Walter Isard - LinkFang.de





Walter Isard


Walter Isard (* 19. April 1919 in Philadelphia, Pennsylvania; † 6. November 2010 in Drexel Hill, Pennsylvania[1]) war ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler.

Leben und Wirken

Isard war Professor für Ökonomie und Regionalwissenschaften an der University of Pennsylvania und am Cornell University College for Arts & Sciences. Er ist auch für seinen rastlosen Einsatz für den Frieden bekannt. Isard gründete in den frühen 1960er Jahren die Peace Science Society, um die Analyse internationaler Konflikte auf wissenschaftliche Beine zu stellen, und veröffentlichte das Journal of Peace Science.

Außerdem gründete er die Regional Science Association (seit 1990 Regional Science Association International) mit inzwischen 4000 Mitgliedern in 30 Ländern. Er wurde 1975 in die American Academy of Arts and Sciences und 1985 in die National Academy of Sciences aufgenommen. Die Wirtschaftsakademie Posen (1976), die Erasmus-Universität Rotterdam (1978), die Universität Karlsruhe (1979), die Universität Umeå (1980), die University of Illinois at Urbana-Champaign (1982), die Binghamton University (1997) und die Universität Genf (2002) verliehen ihm die Ehrendoktorwürde.[2]

In seine Weiterentwicklung von Alfred Webers Standorttheorie führte Isard das Substitutionsprinzip von Andreas Predöhl ein.

Schriften (Auswahl)

Aufsätze
  • Some concepts for the analysis of spatial organization, Part I. In: Papers in Regional Science, Bd. 11 (1963), S. 15–40, ISSN 0486-2902
  • On the natural transport rate and some parallels from physics. In: Papers on the Regional Science Association, Bd. 32 (1974), Heft 1, S. 94–100, ISSN 0486-2902
  • Reflections on the Relevance of Integrated Multi-Region Models. Lessons from Physics. In: Regional Science and Urban Economics, Bd. 16 (1986), Heft 2, S. 165–180, ISSN 0166-0462 .
Monographien
  • Understanding Conflict and the Science of Peace. Blackwell, Cambridge 1992, ISBN 1-557-86311-3.
  • Arms Races, Arms Control and Conflict Analysis. Contributions from Peace Science and Peace Economics. CUP, New York 1988, ISBN 0-521-36297-0.
  • Conflict Analysis and Practical Conflict Management Procedures. An introduction to peace science. Ballinger Books, Cambridge, Mass. 1982, ISBN 0-88410-899-6.
  • Spatial Dynamics and Optimal Space-Time Development (Studies in regional science and urban economics; Bd. 4). North-Holland, New York 1979, ISBN 0-444-00273-1.
  • New frontiers in regional science. University Press, New York 1990, ISBN 0-8147-1437-4.
Werkausgabe
  • Christine Smith (Hrsg.): Selected papers of Walter Isard. Macmillan, Basingstoke 1990, ISBN 0-333-51378-9 (2 Bde.)

Literatur

  • David E. Boyce, Ronald E. Miller: In memoria, Walter Isard. In: Journal of regional science, Bd. 51 (2011), Heft 1, S. 1–4, ISSN 0022-4146

Einzelnachweise

  1. Walter Grimes: Walter Isard, Economist Who Studied How Regions Evolve, Dies at 91 . In: The New York Times vom 10. November 2010.
  2. David Boyce: A short history of the field of regional science. In: Papers in Regional Science. Band 83, 2004, S. 54, doi:10.1007/s10110-003-0176-9 .

Weblinks


Kategorien: Geograph (21. Jahrhundert) | Regionalwissenschaftler | Hochschullehrer (Cornell University) | Ehrendoktor der Universität Umeå | Hochschullehrer (University of Pennsylvania) | Mitglied der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten | Mitglied der American Academy of Arts and Sciences | Gestorben 2010 | Geboren 1919 | Ökonom (21. Jahrhundert) | Ökonom (20. Jahrhundert) | Geograph (20. Jahrhundert) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Walter Isard (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.