Walter Althammer - LinkFang.de





Walter Althammer


Walter Althammer (* 12. März 1928 in Augsburg) ist ein deutscher Jurist und Politiker (CSU).

Leben und Beruf

Althammer wurde als Sohn des Polizeiobermeisters Peter Althammer geboren. Nach dem Schulbesuch in Augsburg nahm er 1945 kurzzeitig als Infanteriesoldat am Zweiten Weltkrieg teil und geriet in Gefangenschaft. Anschließend besuchte er das Internat der Maristen-Schulbrüder in Mindelheim, wo er 1948 das Abitur ablegte. Er nahm 1949 ein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie an der Hochschule für Politische Wissenschaften auf und arbeitete neben dem Studium als Bauarbeiter und Dachdecker. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen 1952 absolvierte Althammer ein Rechtsreferendariat. 1954 wurde er mit der Arbeit Der Begriff des Beteiligten im Verwaltungsprozeß zum Dr. jur. promoviert und besuchte anschließend die Verwaltungshochschule in Speyer. 1955 wurde er wissenschaftlicher Assistent bei Theodor Maunz und 1956 beendete er seine Ausbildung mit dem zweiten juristischen Staatsexamen.

Althammer war 1956/57 als Rechtsanwalt tätig, arbeitete von 1957 bis 1961 als Verwaltungsrat bei der Stadtverwaltung Augsburg und war daneben als Lehrer an der Bayerischen Verwaltungsschule tätig. Er wurde 1961 zum Oberregierungsrat ernannt und anschließend als Regierungsdirektor ins bayerische Ministerium für Unterricht und Kultus berufen. Seit 1972 war er wieder als Rechtsanwalt tätig. Bis 1984 war er Verwaltungsratsmitglied der Deutschen Ausgleichsbank, zu deren stellvertretendem Vorstandsvorsitzenden er 1985 aufrückte und deren Vorstandsvorsitzender er von 1991 bis 1993 war.

Althammer war seit 1965 Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft in München und wurde 2000 zu deren Ehrenvorsitzenden gewählt. Er ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.St.V. Ludovicia Augsburg. 1983 wurde er nach 25-jähriger Ehe, aus der drei Kinder hervorgingen, geschieden und lebt heute in Königswinter.

Partei

Althammer trat 1952 der CSU sowie der Jungen Union (JU) bei und war von 1955 bis 1961 Vorsitzender des JU-Bezirksverbands Augsburg. Von 1978 bis 1986 war er Zweiter Vorsitzender der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung.

Abgeordneter

Althammer wurde 1961 erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt und vertrat als Direktkandidat dort stets den Wahlkreis Augsburg-Land. vom 5. Oktober 1967 bis zum Ende der Wahlperiode 1969 war er dort Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses. Von 1976 bis 1980 war er Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Abhörfall Strauß. Von 1980 bis 1982 leitete er den Unterausschuss Auswärtige Kulturpolitik des Auswärtigen Ausschusses. Von 1976 bis 1980 und von 1982 bis 1984 war er stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag. Am 14. April 1985 legte er sein Bundestagsmandat nieder. Als Abgeordneter engagierte er sich vor allem als Sprecher seiner Fraktion im Haushaltsausschuss des Bundestages.

Auszeichnungen

Werke

  • Gegen den Terror. 1986, Bonn Aktuell im Olzog Verlag, 236 Seiten

Literatur

Weblinks


Kategorien: Bundestagsabgeordneter (Bayern) | CSU-Mitglied | Geboren 1928 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Deutscher | Mann | Korporierter im KV

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Walter Althammer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.