Waldrohrbach - LinkFang.de





Waldrohrbach


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Südliche WeinstraßeVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Annweiler am Trifels
Höhe: 241 m ü. NHN
Fläche: 5,9 km²
Einwohner: 388 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Postleitzahl: 76857
Vorwahl: 06346
Kfz-Kennzeichen: SÜW
Gemeindeschlüssel: 07 3 37 081
Adresse der Verbandsverwaltung: Messplatz 1
76855 Annweiler am Trifels
Webpräsenz: http://www.vg-annweiler.de/
Ortsbürgermeister: Werner Kempf (CDU)
}

Waldrohrbach ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels an.

Geographische Lage

Der Ort liegt am Fuße des Rehbergs, dem mit 577 Metern höchsten Berg im deutschen Teil des Wasgaus. Er wird vom Kaiserbach, einem linken Nebenfluss des Klingbach, von Westnordwest nach Ostsüdost durchflossen. Auf gesamter Länge innerhalb der Gemarkung der Gemeinde befindet sich der etwa ein Kilometer lange Heimbach, ein rechter Zufluss des Kaiserbach, der am südöstlichen Siedlungsrand in letzteren mündet.

Weitere Erhebungen auf der Gemarkung von Waldrohrbach neben dem Rehberg sind der Kleine Hahnstein (451 m), der Große Hahnstein (411 m), die Lebersteine (391 m), der Kahle Knopf (368 m), der Bichelberg (338 m), die Försthöhe (334 m) und die Brandhöhe (319 m).

Nachbargemeinden sind – im Uhrzeigersinn – Annweiler am Trifels, Ilbesheim bei Landau in der Pfalz (Exklave), Waldhambach (Pfalz), Münchweiler am Klingbach, Silz (Pfalz), Gossersweiler-Stein und Völkersweiler.

Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte Waldrohrbach zum Landkreis Bergzabern, ehe er 1969 in den neu geschaffenen Landkreis Landau-Bad-Bergzabern wechselte, der 1978 in Südliche Weinstraße umbenannt wurde.

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Waldrohrbach, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[1][2]

Jahr Einwohner
1815 250
1835 277
1871 264
1905 295
1939 350
1950 360
Jahr Einwohner
1961 379
1970 406
1987 362
1997 373
2005 409
2014 388

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Waldrohrbach besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[3]

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: „Durch einen silbernen Schrägwellenbalken von Blau und Grün geteilt, oben links unter einem schwebenden gleichschenkeligen angetatzten silbernen Kreuz eine silberne Lilie, unten rechts unter einer bewurzelten goldenen Tanne ein goldenes Schilfrohr“.

Bauwerke

Insgesamt sieben Objekte in Waldrohrbach stehen unter Denkmalschutz: Der Rehbergturm, die örtliche katholische Kirche, vier Kreuze und ein Stein. Zudem existieren vor Ort ein Friedhof, ein Dorfgemeinschaftshaus und ein Feuerwehrhaus.

Verkehr

Die Hauptstraße von Waldrohrbach ist die B 48 Bingen am RheinBad Bergzabern. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle ist Rohrbach an der A 65.

Waldrohrbach liegt im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; für Fahrten Richtung Karlsruhe gilt jedoch auch der Tarif des Karlsruher Verkehrsverbundes. Die Buslinien 524 und 530 verbinden den Ort mit Annweiler am Trifels. Dort liegt auch der nächste Bahnhof (an der Bahnstrecke Landau–Rohrbach)

Literatur

  • 700 Jahre Waldrohrbach. Festschrift zum Ortsjubiläum 1999. Ortsgemeinde, Waldrohrbach 1999
  • Alfons Helfrich, Bernhard Braun, Emil Bernhard: Familienregister zu den katholischen Kirchenbüchern von Waldhambach und Waldrohrbach. 1735-1875. Pirmasenser Arbeitsgemeinschaft für Familienforschung, Pirmasens 2002

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen

Kategorien: Ort im Landkreis Südliche Weinstraße | Waldrohrbach | Gemeinde in Rheinland-Pfalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Waldrohrbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.