Waldnaab - LinkFang.de





Waldnaab


Waldnaab
Lesní Nába

Waldnaab bei der Burg Falkenberg

Daten
Gewässerkennzahl DE: 14, CZ: 4-01-01-001
Lage Bayern, Deutschland; Tschechien
Flusssystem Donau
Abfluss über Naab → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Kreuzbrunnen am Entenbühl an der deutsch-tschechischen Grenze zwischen Bärnau und Flossenbürg im Südwesten
Quellhöhe ca. 775 m ü. NN [1]
Zusammenfluss mit der Haidenaab zur Naab bei Unterwildenau (Gem. Luhe-Wildenau)
Mündungshöhe ca. 379 m ü. NN [1]
Höhenunterschied ca. 396 m
Länge 99,1 km[2]
Einzugsgebiet 972,42 km²[2]

Abfluss am Pegel Windischeschenbach[3] MNQ
MQ
MHQ
HHQ (1986)
1,4 m³/s
6,81 m³/s
71,5 m³/s
153 m³/s

}} Die Waldnaab ist der linke bzw. östliche und mit 99 km der längste Quellfluss der Naab in der Oberpfalz (Bayern, Deutschland).

Zusammen mit der Waldnaab ist die Naab insgesamt 197 km lang.[2]

Name

Ihren Namen hat die Waldnaab zur Unterscheidung von den anderen Naabquellflüssen bekommen. Er leitet sich von den früheren großen Waldflächen des Oberpfälzer Waldes ab.[4]

Flusslauf

Tirschenreuther Waldnaab

Der Fluss entspringt auf 816 m ü. NN an der deutsch-tschechischen Grenze im Oberpfälzer Wald in der Nähe des 901 m hohen Entenbühls bzw. dessen kleineren Bruders, des Naabbergs (853 m ü. NN ). Die Quelle, auch „Kreuzbrunnen“ genannt, liegt im Landkreis Tirschenreuth, nahe bei Silberhütte. Aus der Quellfassung fließt das Wasser nur knapp drei Meter auf deutschem Boden, bevor es als Lesní Nába auf zwei Kilometern das westliche Böhmen berührt und, nach Nordwesten fließend, die deutsche Grenze wieder überquert und Bärnau erreicht.

Durch jahreszeitliche Schwankungen des Grundwasserspiegels und wegen des zunehmenden Zerfalls der Quellfassung kommt es immer wieder vor, dass das Wasser erst einige Meter weiter unterhalb der eigentlichen Quelle, dann allerdings schon auf tschechischer Seite, ans Tageslicht tritt. Während des Kalten Krieges war die Quelle ein stark frequentiertes Ziel für Spaziergänger, auch wegen der Nähe zur damals streng bewachten Grenze. Bei dem regional beliebten Pflücken von Heidelbeeren zwischen den Grenzpfosten wurde man nicht selten von Grenzsoldaten beider Seiten genau beobachtet.

Das erste Dorf, das die Waldnaab, nachdem sie den Wald verlassen hat, durchfließt, ist das gleichnamige Naab. In Bärnau knickt die Waldnaab nach Westen ab und durchfließt etwas unterhalb von Bärnau-Thanhausen bzw. nördlich von Plößberg den etwa 88 ha großen Hochwasserspeicher Liebenstein. Anschließend wendet sie sich nordwärts und erreicht Tirschenreuth, wo sie wieder nach Westen abknickt und in zahlreichen Mäandern durch die seenreiche Waldnaabaue fließt.

Vorbei an der Burg Falkenberg in Falkenberg erreicht sie nach Südwesten fließend das felsenreiche Waldnaabtal, in dem sich das Flüsschen auf zwölf Kilometer Länge von seiner schönsten Seite zeigt. Die Erosionskräfte des Wassers haben im granitenen Untergrund ein von Wald umsäumtes Tal geschaffen. Danach mündet bei Neuhaus die von Nordwesten kommende Fichtelnaab ein.

Ab Windischeschenbach

Von dort gelangt die Waldnaab südwärts, meistens entlang der A 93 und der B 15 fließend, über Neustadt, Altenstadt und Weiden, wo sie aus Westen die Schweinnaab aufnimmt, nach Luhe-Wildenau. Dort vereinigt sie sich beim Ortsteil Unterwildenau mit der Haidenaab zur Naab, die bei Regensburg-Mariaort in die Donau fließt.

Waldnaabtal

Das Waldnaabtal ist aufgrund seiner abwechslungsreichen Natur vor allem für Wanderungen beliebt. Die Erosion des Granits hat in diesem Naturschutzgebiet zahlreiche Felsformationen hervorgebracht wie den Kammerwagen, den Tischstein und das Butterfass. Auch drei Standorte nicht mehr bestehender Burgen, die Felsen von Altneuhaus, Herrenstein und Schwarzenschwall befinden sich in dem Tal.

Die größten Zuflüsse

Linke Zuflüsse Rechte Zuflüsse
Tirschenreuther Waldnaab (62,3 km)
Waldnaab ab Windischeschenbach (36,6 km)
In Klammern der Ort der Mündung in die Waldnaab.

Literatur

  • Die Naab – mit Waldnaab, Fichtelnaab, Haidenaab. 144 Seiten, Pustet, Regensburg.(ISBN 3-7917-1915-7)

Weblinks

 Commons: Waldnaab  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Höhe nach dem Höhenlinienbild auf dem BayernAtlas. Siehe bei den → Weblinks.
  2. 2,0 2,1 2,2 Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Naab, Seite 1 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2012 (PDF; 4,0 MB)
  3. Bayerischer Hochwassernachrichtendienst
  4. www.waldnaab.com

Kategorien: Gewässer im Landkreis Tirschenreuth | Fluss in Bayern | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Waldnaab (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.