Wahlkreis Sarganserland - LinkFang.de





Wahlkreis Sarganserland


Wahlkreis Sarganserland
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: St. Gallen (SG )
Hauptort: Sargans
BFS-Nummer: 1725
Fläche: 517.92 km²
Einwohner: 39'692[1] (31. Dezember 2014)
Bevölkerungsdichte: 76.6 Einw. pro km²
Karte

Der Wahlkreis Sarganserland ist eine Untereinheit des Kantons St. Gallen in der Schweiz, die nach der neuen Kantonsverfassung vom 10. Juni 2001 ab 1. Januar 2003 gebildet wurde.

Geografie

Der Wahlkreis ist identisch mit dem früheren Bezirk Sargans und erstreckt sich über den südöstlichen Teil des Kantons St. Gallen.

Er umfasst folgende Gemeinden:

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2014 )
Fläche
in km²
Bad Ragaz 5705 25.37
Flums 4848 75.03
Mels 8617 139.16
Pfäfers 1556 128.53
Quarten 2834 61.90
Sargans 6075 9.48
Vilters-Wangs 4552 32.70
Walenstadt 5505 45.75
Total (8) 39'692 517.92

Geschichte

Das Sarganserland ist eine historisch gewachsene Kulturregion mit eigener Identität. Bestimmend dafür war die Zugehörigkeit zur ehemaligen Grafschaft Sargans (13.–15. Jahrhundert) bzw. zur eidgenössischen Landvogtei Sargans als Gemeiner Herrschaft der Eidgenossenschaft (15.–18. Jahrhundert). 1803 wurde das Sarganserland zum neu gegründeten Kanton St. Gallen geschlagen. Das Sarganserland ist bis heute eine eigenständige, politisch, wirtschaftlich und kulturell starke Kantonsregion.

Medien

Im Sarganserland gibt es das Printmedium Sarganserländer sowie das aus Radio Ri hervorgegangene Radio FM1.

Literatur

  • Mathias Bugg: Sarganserland, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 2, S. 810. Vaduz und Zürich 2013.
  • Werner Manz: Volksbrauch und Volksglaube des Sarganserlandes, in: Schriften der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde, Basel, Band 12, (1916)
  • Werner Manz: Beiträge zur Ethnographie des Sarganserlandes, in: Jahresberichte der Geographisch-Ethnographischen Gesellschaft in Zürich, Band 13 (1912–1913), S. 13–160 (Digitalisat )

Weblinks

 Commons: Sarganserland  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)

Kategorien: Schweizer Bezirk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wahlkreis Sarganserland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.