Wärmekapazität - LinkFang.de





Wärmekapazität


Dieser Artikel behandelt die Wärmekapazität eines Körpers. Zur Materialeigenschaft siehe Spezifische Wärmekapazität.
Physikalische Größe
Name Wärmekapazität
Formelzeichen der Größe [math]C[/math]
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI J/K L2·M·T−2·Θ−1

Die Wärmekapazität eines Körpers ist das Verhältnis der ihm zugeführten Wärme zu der damit bewirkten Temperaturerhöhung:

[math]C = \frac{\mathrm dQ}{\mathrm dT}[/math]

Die Einheit der Wärmekapazität ist J/K.

Für homogene Körper kann man die Wärmekapazität berechnen als das Produkt der Masse und der auf die Masse bezogenen, tabellierten, spezifischen Wärmekapazität des betreffenden Stoffs. Für physikalische Details siehe dort.

Die Wärmekapazität ist eine extensive Zustandsgröße, kann also für einen Körper, der aus Teilen zusammengesetzt ist, als Summe der Wärmekapazitäten seiner Teile berechnet werden.

Für Schichtsysteme wie z. B. Wandkonstruktionen wird die Wärmekapazität pro Flächeneinheit angegeben, in J/m2K, für Meterware wie z. B. extrudierte Kühlkörper pro Längeneinheit, in J/mK.

Ermittlung der Wärmekapazität im Mischungsversuch

Die Ermittlung der Wärmekapazität eines Körpers durch ein Experiment zeigt den Umgang mit dieser Größe:

Der Körper wird zunächst so lange in kochendes Wasser ([math]\vartheta_1 = 100 \, \mathrm{^\circ C}[/math]) gelegt, bis er diese Temperatur vollkommen angenommen hat. Dann wirft man ihn in ein Kalorimeter, in dem sich [math]m_W = 1 \, \mathrm{kg}[/math] Wasser mit der Temperatur von [math]\vartheta_2 = 20 \, \mathrm{^\circ C}[/math] befindet. Es stellt sich eine Mischungstemperatur von [math]\vartheta_3 = 30 \, \mathrm{^\circ C}[/math] ein.

Das Wasser hat sich also um [math]\Delta T_W = 10 \, \mathrm K[/math] erwärmt. Mit der bekannten spezifischen Wärmekapazität von Wasser ([math]c_W \approx 4200 \,\mathrm{\frac J {kg \cdot K}}[/math]) berechnet sich die vom Wasser aufgenommene Wärme zu

[math]Q_W = c_W \cdot m_W \cdot \Delta T_W = 4200 \,\mathrm{\frac J {kg \cdot K}} \cdot 1 \,\mathrm{kg} \cdot 10 \,\mathrm K = 42000 \, \mathrm J.[/math]

Diese Wärmemenge hat der Körper bei seiner Abkühlung um [math]\Delta T_K = 70 \, \mathrm K[/math] abgegeben. Folglich beträgt seine Wärmekapazität:

[math]C_K = \frac {Q_K}{\Delta T_K} = \mathrm{\frac{42000 J}{70 K}} = \mathrm {600 \, \frac J K}[/math]

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wärmekapazität (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.