Vision Parade - LinkFang.de





Vision Parade


Die Vision Parade war ein Rave in Bremen, sie wurde nach dem Vorbild der Berliner Love Parade gestaltet. Die Vision Parade verlief von 2002 bis 2006 jährlich auf dem bremischen Osterdeich entlang des Weser-Ufers.

Circa 30 LKW mit Beschallungsanlagen und mit Diskotheken vergleichbaren Aufbauten spielten dabei Techno-, House- und Jungle-Musik. Die Beschallungsanlagen wurden dabei elektrisch von Generatoren gespeist. In der Regel mixte dabei ein DJ an einem DJ-Pult mit Plattenspielern die Musikstücke ineinander. In einigen Fällen, insbesondere bei Wagen Jungle Musik, gab es auch MCs, die die Feiernden mit Hilfe eines Mikrofones und Rap-ähnlichem Sprechgesang anfeuerten.

Historisches

Die Vision Parade wurde von Kolja Beckmann initiiert[1] und erstmals am 22. Juni 2002 durchgeführt. Ab 2003 wurde die Parade von einer hierzu gegründeten Gesellschaft durchgeführt. Die Vision Parade war die Weiterentwicklung der Veranstaltung „Vision Park“.

Das traditionelle Abschlussevent der Parade war der „Vision Park“, der an verschiedenen Orten ausgetragen wurde. So fand dieser 2002 in der Bremer Stadthalle statt und erreichte mit dem Jahr 2004 im Bremer Weser-Stadion seinen größten Umfang.

Obwohl die Besucherangaben typisch für Techno-Paraden je nach Quelle (Veranstalter / Polizei / Presse) wie auch bei der Love Parade stark schwanken, gehörte die Vision Parade in Bremen anhand des Ausbleibens des Union Moves (München) mit der Love Parade (Berlin), dem Generation Move (Kiel) und der Reincarnation-Parade (Hannover) zu einer der vier bundesdeutschen großen Technoparaden.

Mottos der Vision Parade nach Jahr

  • 2002 - Live 4 Love
  • 2003 - Eternal Peace
  • 2004 - Music Unites
  • 2005 - Electronic Culture
  • 2006 - Love Mission

Seit 2007 findet keine Vision Parade mehr statt, da sich die Stadt Bremen nicht mehr an den Kosten beteiligte und auch die Sponsorensituation keine Durchführung ermöglichte.[2]

Einzelnachweise

  1. Warm Up Rave zur Vision Parade
  2. ravingplanet.de sagt good bye

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Geschichte Bremens | Veranstaltung (Bremen) | Historische Parade | Musik (Bremen) | Techno-Veranstaltung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Vision Parade (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.