Victorinus - LinkFang.de





Victorinus


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Victorinus (Begriffsklärung) aufgeführt.

Victorinus, eigentlich Marcus Piavonius[1] Victorinus, (* um 220; † 271 in Colonia Claudia Ara Agrippinensium (Köln)) war Kaiser des Imperium Galliarum, der abgefallenen Westprovinzen des Römischen Reichs, von 269 bis 271. Er folgte der kurzen Regentschaft des Marius. Seine Residenz war Köln.

Leben

Victorinus stammte aus einer sehr reichen Familie, war Soldat unter Postumus, dem ersten der sogenannten gallischen Kaiser. Er erhielt den Titel des tribunus praetorianorum (Tribun der Prätorianer) 266/267 und war Konsul mit Postumus im Jahr 267 oder 268. Nach dem Tod des Marius wurde Victorinus durch die in Augusta Treverorum (Trier) stationierten Truppen zum Kaiser proklamiert und von den Legionen in Gallien und Britannien, nicht aber in Hispanien (Spanien) anerkannt. Die spanischen Provinzen schlossen sich wieder dem Römischen Reich an.

Von der Bauinschrift des Burgus von Mittelstrimmig ist der Name des Sanctus als Mitkonsul des Victorinus überliefert.

Während seiner Regierung verhinderte es Victorinus, dass sich die Stadt Augustodunum Haeduorum ebenfalls dem Römischen Reich anschloss. Die Stadt wurde sieben Monate lang belagert, bevor sie erstürmt und geplündert wurde.

Victorinus wurde Anfang 271 von Attitianus, einem seiner Offiziere, dessen Ehefrau Victorinus vermutlich verführt hatte, ermordet. Victorinus’ Mutter Victoria behielt nach seinem Tod die Macht in der Hand und veranlasste seine Erhebung zum Gott. Durch Auszahlung großer Summen Bestechungsgelder an die Truppen konnte sie Tetricus I. als Nachfolger durchsetzen.

Der Historia Augusta zufolge hatte Victorinus einen gleichnamigen Sohn und Mitregenten (Caesar).

Quellen

Literatur

  • Michael Peachin: Roman Imperial Titulature and Chronology, A. D. 235–284. Gieben, Amsterdam 1990, ISBN 90-5063-034-0, S. 485–489 (Zusammenstellung von Belegen in numismatischen, inschriftlichen und erzählenden Quellen)

Weblinks

 Commons: Victorinus  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Auf Inschriften und Münzen auch Piavvonius, auf einem Mosaik in Trier Piaonius.

VorgängerAmtNachfolger
Marcus Aurelius MariusKaiser des Imperium Galliarum
269–271
Domitianus und/oder Tetricus I.


Kategorien: Kaiser (Imperium Galliarum) | Gestorben 271 | Geboren im 3. Jahrhundert | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Victorinus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.