VfB Lünen - LinkFang.de





VfB Lünen


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
VfB Lünen
Voller Name Verein für Bewegungsspiele
08 Lünen e.V.
Ort Lünen, NRW
Gegründet 1908
Vereinsfarben schwarz-weiß
Stadion Sportanlage Dammwiese
Plätze n.b.
Homepage vfb08luenen.de
Liga Bezirksliga Westfalen 8
2015/16 12. Platz

Der VfB Lünen (offiziell: Verein für Bewegungsspiele 08 Lünen e.V.) ist ein Sportverein aus Lünen im Kreis Unna. Der Verein wurde im Jahre 1908 gegründet und bietet die Sportarten Fußball, Tischtennis und Turnen an. Die Fußballer spielten fünf Jahre lang in der höchsten westfälischen Amateurliga.

Geschichte

Der Verein wurde am 22. November 1908 als Viktoria Lünen-Süd gegründet und hatte zunächst die Vereinsfarben blau-weiß. Nach dem Ersten Weltkrieg nahm der Verein seinen heutigen Namen und die Vereinsfarben schwarz-weiß an. Zwischenzeitlich kam es zu kurzzeitigen Fusionen mit dem TV Derne und dem SV Preußen Horstmar.[1] Im Jahre 1948 gelang der Aufstieg in die Landesliga Westfalen, die seinerzeit höchste Amateurliga Westfalens, wo die Lüner in der Saison 1948/49 einen überraschenden 2:0-Sieg über Arminia Bielefeld erringen konnten.

Zwei Jahre später qualifizierte sich die Mannschaft aus dem Lüner Süden für die ab 1950 eingleisige Landesliga, aus der der VfB prompt als Tabellenletzter abstieg. Nach einer Ligareform im Jahre 1952 kehrten die Lüner in die Landesliga zurück, mussten aber erneut prompt wieder absteigen. Grund hierfür war ein Abzug von acht Punkten am Grünen Tisch.[1] Während der Lokalrivale Lüner SV bis in die Regionalliga West aufstieg musste der VfB 1975 in die Kreisliga A hinunter. Fünf Jahre später folgte mit dem Abstieg in die Kreisliga B der sportliche Tiefpunkt, ehe 1982 der Wiederaufstieg in die Kreisliga A gelang.

Im Jahre 1991 kehrte der VfB in die Bezirksliga zurück, nachdem die Mannschaft das Entscheidungsspiel um den Aufstieg im Elfmeterschießen gewann.[1] Bis 1998 spielten die Lüner in der Bezirksliga, ehe es wieder in die Kreisliga A hinunterging. Zwischen 2006 und 2008 konnte der Verein noch einmal in die Bezirksliga zurückkehren, ehe die Dortmunder Kreisliga A die sportliche Heimat der Lüner wurde. Im Jahre 2015 gelang der Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Bernd Kampmann: Chronik. VfB Lünen, abgerufen am 13. August 2014.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/VfB Lünen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.