Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar - LinkFang.de





Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: EichsfeldVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläche: 92,36 km²
Einwohner: 5457 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 59 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 16 0 61 5014
Verbandsgliederung: 11 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Kreisstr. 4
37308 Schimberg
Webpräsenz: www.ershausen-geismar.de
Vorsitzender: Markus Rippel
}
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

In der Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar aus dem thüringischen Landkreis Eichsfeld haben sich elf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Sie wurde nach dem Ortsteil Ershausen der Gemeinde Schimberg und der Gemeinde Geismar benannt.

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Schimberg.

Die Gemeinden

Nachfolgend die Gemeinden und deren Einwohnerzahl in Klammern (Stand: 31. Dezember 2015 [2]):

  1. Bernterode (bei Heilbad Heiligenstadt) (237)
  2. Dieterode (71)
  3. Geismar (1153)
  4. Kella (500)
  5. Krombach (179)
  6. Pfaffschwende (330)
  7. Schimberg (2279)
  8. Schwobfeld (113)
  9. Sickerode (146)
  10. Volkerode (225)
  11. Wiesenfeld (224)

Geschichte

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 1. Januar 1997 aus den aufgelösten Verwaltungsgemeinschaften Geismar und Südeichsfeld gebildet. Die Bildung der heutigen Gemeinde Schimberg erfolgte am 30. Juli 1997 durch die Zusammenlegung der ehemals selbstständigen Gemeinden Ershausen (mit den am 1. Januar 1957 eingemeindeten Orten Misserode und Lehna) sowie Martinfeld, Rüstungen und Wilbich.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl:

  • 1997 – 6464
  • 1998 – 6425
  • 1999 – 6357
  • 2000 – 6220
  • 2001 – 6191
  • 2002 – 6121
  • 2003 – 6081
  • 2004 – 6034
  • 2005 – 5969
  • 2006 – 5917
  • 2007 – 5850
  • 2008 – 5789
  • 2009 – 5741
  • 2010 – 5677
  • 2011 – 5572
  • 2012 – 5528
  • 2013 – 5450
  • 2014 – 5402

Datenquelle: ab 1994 Thüringer Landesamt für Statistik – Werte vom 31. Dezember

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik  (Hilfe dazu).
  2. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik  (Hilfe dazu).

Kategorien: Verwaltungsgemeinschaft in Thüringen | Landkreis Eichsfeld

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.