Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP) - LinkFang.de





Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)



Basisdaten der
Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Titel: Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Kurztitel: CLP-Verordnung
Rechtsnatur: Verordnung
Geltungsbereich: Europäische Union, EWR
Rechtsmaterie: Verwaltungsrecht, Umweltrecht, Chemikalienrecht
Veröffentlichung: am 16. Dezember 2008 (Abl. L 353 S. 1)
Inkrafttreten: 20. Januar 2009
Bitte beachte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung!

Die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP) ist eine EU-Chemikalienverordnung, die am 20. Januar 2009 in Kraft trat. CLP steht für Classification, Labelling and Packaging, also für die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen. Die CLP-Verordnung setzt das Global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) der UNO auf 1355 Seiten um und ersetzt die Richtlinie 67/548/EWG (Stoffrichtlinie) sowie die Richtlinie 1999/45/EG (Zubereitungsrichtlinie). Durch das Inkrafttreten wurde die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) mitgeändert. Als EU-Verordnung besitzt die CLP-Verordnung gleichermaßen und unmittelbar in allen Mitgliedstaaten Gültigkeit. In der Schweiz wurde die CLP-Verordnung in der Chemikalienverordnung umgesetzt.[1]

Seit dem 1. Dezember 2010 konnten Stoffe nach dem GHS-Standard eingestuft und gekennzeichnet werden. Seit dem 1. Dezember 2012 ist dies obligatorisch. Gemische, bislang „Zubereitungen“ genannt, durften ebenfalls seit dem 1. Dezember 2010 nach dem neuen System eingestuft und gekennzeichnet werden, müssen dies aber erst seit dem 1. Juni 2015. Gemische, die noch nach Zubereitungsrichtlinie gekennzeichnet sind, dürfen bis 1. Juni 2017 abverkauft werden.

Anpassungen an den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt

Periodisch werden sogenannte Anpassungen an den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt (ATP, von englisch Adaptation to technical and scientific progress) vorgenommen:

Nummer Erlass Inkrafttreten Inhalt
1. ATP Nr. 790/2009[2] 1. Dezember 2010 geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen
2. ATP Nr. 286/2011[3] 1. Dezember 2012 (Stoffe), 1. Juni 2015 (Gemische) geänderte oder neue Einstufungsregeln, H- und P-Sätze
3. ATP Nr. 618/2012[4] 1. Dezember 2013 geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen
4. ATP Nr. 487/2013[5] 1. Dezember 2014 (Stoffe), 1. Juni 2015 (Gemische) geänderte oder neue Einstufungsregeln, H- und P-Sätze
5. ATP Nr. 944/2013[6] 1. Dezember 2014 (Stoffe), 1. Juni 2015 (Gemische)
Anhang VI Teil 3: 1. Januar 2015 (Stoffe), 1. April 2016 (Gemische)
geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen, + P-Satz 210
6. ATP Nr. 605/2014[7] 1. Dezember 2014 (Stoffe), 1. Juni 2015 (Gemische)
Anhang VI: 1. Januar 2015 (Stoffe), 1. April 2016 (Gemische)
geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen, + H- + P-Sätze auf Kroatisch
Korrektur Nr. 1297/2014[8] 1. Juni 2015 Waschmittel in auflösbaren Verpackungen
7. ATP 2015/1221[9] 1. Januar 2017 geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen
8. ATP 2016/918[10] 1. Februar 2018 geänderte oder neue harmonisierte Einstufungen

Druckfassung

European Chemicals Agency, Hg.: Guidance on the Application of the CLP Criteria: Guidance to Regulation (EC) No 1272/2008 on classification, labelling and packaging (CLP) of substances and mixtures. Verlag wie Hg., Helsinki 2015.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Verordnung über den Schutz vor gefährlichen Stoffen und Zubereitungen (Chemikalienverordnung, ChemV) in der Systematischen Rechtssammlung
  2. Verordnung (EG) Nr. 790/2009 (PDF)
  3. Verordnung (EU) Nr. 286/2011 (PDF)
  4. Verordnung (EU) Nr. 618/2012 (PDF)
  5. Verordnung (EU) Nr. 487/2013 (PDF)
  6. Verordnung (EU) Nr. 944/2013 (PDF)
  7. Verordnung (EU) Nr. 605/2014 (PDF)
  8. Verordnung (EU) Nr. 1297/2014 (PDF)
  9. Verordnung (EU) 2015/1221 (PDF)
  10. Verordnung (EU) 2016/918 (PDF)
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.