Verbundwasserzähler - LinkFang.de





Verbundwasserzähler


Verbundwasserzähler sind Messgeräte, bei denen zwei Wasserzähler mit unterschiedlichen Nennbelastungen kombiniert sind. Durch eine Umschalteinrichtung wird je nach Durchflussmenge das Wasser entweder nur durch den kleineren oder durch beide Wasserzähler geleitet.

Funktion

Der Verbundwasserzähler besteht aus einem Hauptzähler (Großwasserzähler) und einem kleineren Nebenzähler. Bei kleinem Durchfluss ist der Hauptzähler durch eine dicht schließende Umschaltklappe verschlossen, das Wasser fließt dann nur durch den kleinen Nebenzähler. Bei höherer Belastung öffnet die Umschaltklappe und gibt den Hauptzähler frei. Nun laufen beide Zähler parallel. Zur Ermittlung der durchgeflossenen Wassermenge müssen stets beide Zähler abgelesen und die angezeigten Mengen addiert werden.

Bei älteren Ausführungen sind Hauptzähler, Umschalteinheit und Nebenzähler (mit Nebenleitungen) als einzelne Elemente verschraubt. Hier kann der Nebenzähler je nach Montagesituation links oder rechts (in Flussrichtung) angeordnet werden. Modernere Verbundwasserzähler besitzen ein kompaktes Gehäuse in dem sich der Hauptzähler mit Umschaltklappe sowie eine Standard-Messkapsel (meist Qn=2,5m³/h) befinden.

Bauarten und Ausführungen

  • WPV: Die Turbinenachse des Hauptzählers verläuft parallel zur Rohrachse, also waagrecht.
  • WPV-Inline: Kompaktes Gehäuse mit WP-Hauptzähler und Mehrstrahl- oder Ringkolbenzähler als Nebenzähler.
  • Modelle mit Zulassung für Kalt- und Warmwasser
  • Betriebsdrücke nach DIN 2401
  • Anschlußmaße nach DIN 19625 bzw. DIN ISO 4064
  • Flanschanschluß nach DIN 2501 bzw. 2533
  • Hartmetall-Laufradlagerung
  • Schutzart IP 68
  • Kontaktgeber-Optionen für Fernablesegeräte (Reedkontakt, Optisch, Induktiv)
  • M-BUS-Option Datenfernübertragung nach EN 1434

Anwendungen

Wasserversorgung von Großverbrauchern wie Industrie, Hotels, Schwimm- und Sportzentren, Einkaufszentren, Schulen usw.

  • zur Messung von hohen und stark schwankenden Durchflussmengen
  • zur Messung kleinster Durchflüsse und zur Leckageerkennung
  • Einsatz in Gebäuden mit Feuerlöscheinrichtungen (große Durchflüsse erforderlich)

Gesetze und Bestimmungen

Verbundwasserzähler dürfen nur durch ausgebildete Fachleute installiert werden.

Eichgültigkeit

Verbundwasserzähler, die im geschäftlichen Verkehr verwendet werden, müssen geeicht sein und den Richtlinien der PTB entsprechen.[1] Die Dauer der Eichgültigkeit beträgt 6 Jahre wie für einfache Kaltwasserzähler. Dieser Zeitraum hat sich auch als Wartungsintervall für ungeeichte Zähler bewährt. Je nach Wasserqualität und Betriebsverhältnissen kann allerdings auch ein kürzerer Zeitraum erforderlich sein. Verbundwasserzähler können nur als Ganzes geeicht werden. Beim Austausch eines der beiden Zähler erlischt die Eichung.

Quelle

  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie 2000/60/EG
  • Martin Bantel: Messgeräte-Praxis – Funktionen und Einsatz von Messgeräte. September 2004, Hanser Fachbuchverlag
  • Karl Walter Bonfig: Technische Durchflussmessung unter besonderer Berücksichtigung neuartiger Durchflussmessverfahren, 3. Auflage, Vulkan-Verlag GmbH, Essen, 2002

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. PTB Richtlinien (PDF; 208 kB)

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Verbundwasserzähler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.