Verbandsgemeinde Rockenhausen - LinkFang.de





Verbandsgemeinde Rockenhausen


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: DonnersbergkreisVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläche: 140,77 km²
Einwohner: 11.025 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 78 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 07 3 33 5005
Verbandsgliederung: 20 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bezirksamtsstraße 7
67806 Rockenhausen
Webpräsenz: www.rockenhausen.de
Bürgermeister: Michael Cullmann (SPD)
}
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Rockenhausen ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Rockenhausen sowie 19 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Rockenhausen.

Verbandsangehörige Gemeinden

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Bayerfeld-Steckweiler 8,60 402
Bisterschied 5,16 248
Dielkirchen 8,10 504
Dörrmoschel 2,88 146
Gehrweiler 4,09 329
Gerbach 7,32 549
Gundersweiler 10,44 512
Imsweiler 9,90 529
Katzenbach 6,06 508
Ransweiler 4,80 252
Rathskirchen 5,12 182
Reichsthal 2,17 99
Rockenhausen, Stadt 36,84 5.352
Ruppertsecken 9,43 350
Sankt Alban 5,46 292
Schönborn 2,60 127
Seelen 3,16 166
Stahlberg 2,59 171
Teschenmoschel 3,73 120
Würzweiler 2,32 187
Verbandsgemeinde Rockenhausen 140,77 11.025

(Einwohner am 31. Dezember 2014 )[1]

Geschichte

Die Verbandsgemeinde Rockenhausen wurde im Rahmen der in den 1960er Jahren begonnenen rheinland-pfälzischen Funktional- und Gebietsreform auf der Grundlage des „Dreizehnten Landesgesetzes über die Verwaltungsvereinfachung im Lande Rheinland-Pfalz“ vom 1. März 1972, in Kraft getreten am 22. April 1972, neu gebildet.

Zuvor galten im damaligen Regierungsbezirk Pfalz im Wesentlichen die aus der bayerischen Zeit (1816 bis 1946) stammenden Verwaltungsstrukturen.

Am 23. Mai 2015 hatte der Verbandsgemeinderat Rockenhausen beschlossen, einen Antrag auf Namensänderung in „Verbandsgemeinde Nordpfalz“ zu stellen. Der Antrag wurde seitens Innenministerium im September 2015 abgelehnt. Die Nordpfalz sei größer als das Verwaltungsgebiet der Verbandsgemeinde Rockenhausen, hieß es in der Ablehnung.[2]

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Rockenhausen; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3][1]

Jahr Einwohner
1815 8.003
1835 11.360
1871 11.169
1905 10.598
1939 10.092
1950 11.158
Jahr Einwohner
1961 11.270
1970 11.984
1987 11.428
1997 12.138
2005 11.931
2014 11.025

Verbandsgemeinderat

Der Verbandsgemeinderat Rockenhausen besteht aus 28 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzenden.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[4]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2014 12 7 2 3 4 28 Sitze
2009 13 7 2 5 1 28 Sitze
2004 12 8 2 4 2 28 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Rockenhausen und Umgebung e.V.

Bildung

Gemeindliche Kindergärten befinden sich in Bisterschied, Dielkirchen, Gundersweiler, Seelen und Würzweiler. Außerdem gibt es in Rockenhausen je einen katholischen und evangelischen Kindergarten sowie einen staatlichen heilpädagogischen Kindergarten. In Rockenhausen gibt es auch ein Haus der Jugend. Gehrweiler, Gerbach, Imsweiler und Rockenhausen verfügen über Grundschulen. Die weiterführenden Schulen (Integrierte Gesamtschule, Realschule plus, Berufsschule, Förderschule) befinden sich in Rockenhausen. Das Abitur kann auf der Gesamtschule oder dem Wilhelm-Erb-Gymnasium in Winnweiler (außerhalb der Verbandsgemeinde) abgelegt werden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Bericht in der Zeitung „Die Rheinpfalz“ vom 1. Oktober 2015
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen

Kategorien: Verbandsgemeinde in Rheinland-Pfalz | Donnersbergkreis

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Verbandsgemeinde Rockenhausen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.