Veitskirche (Paldau) - LinkFang.de





Veitskirche (Paldau)


Die Pfarrkirche hl. Veit ist eine römisch-katholische Kirche in der Gemeinde Paldau in der Steiermark.

Der romanische Bau aus der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde von 1441 bis 1455 um einen Chor und Turm erweitert. Im dreijochigen Langhaus mit Kreuzgratgewölbe und Gurten auf Pilastern ist in der Nordwand ein romanisches Tuffsteinmauerwerk (opus spicatum) erhalten. Der eingezogenen Chor mit 3/8-Schluss hat ein reiches Sternrippengewölbe mit Schlusssteinen, auf Wandkonsolen ruhend, der Frontbogen ist gekehlt, die Wände mit einfachen Maßwerkfenstern gegliedert mit außenliegenden Strebepfeilern. Im Westen steht ein vorgestellter Glockenturm mit Kielbogenportal und quadratischen Grundriss. In der Nordwand des Langhauses ist ein vermauertes Portal aus 1759. Im Jahre 1770 wurde eine Sakristei mit Portal zugebaut, und das Kirchenschiff mit einer dreijochigen Orgelempore mit Kreuzgratgewölbe ergänzt. Das Glockengeschoss mit einem spitzen Helm ist aus dem Jahre 1894. Im Jahre 1974 wurde im Zuge einer Gesamtrestaurierung die Kirche südseitig mit einem einfachen Rechtecksraum mit offenem Dachstuhl erweitert.

Im Jahre 1974 wurden Fresken freigelegt, an der Nordwand des Chores ein Heiliger mit Engeln, vermutlich der hl. Veit, aus der Mitte des 15. Jahrhunderts, im Langhaus, seitlich des Frontbogens, Freskenreste eines romanischen Apostelreihe in Rundbogenarchitektur aus der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts, darüberliegende Freskenteile konnten wegen Erhaltungsmängeln nicht gedeutet werden.

Die Kircheneinrichtung wurde im Jahre 1974 neu aufgestellt. Der Hochaltar ist vom ehemaligen Karmeliterkloster (Landesgendarmerie-Kommando) in Graz aus dem 3. Viertel des 18. Jahrhunderts mit Figuren von Philipp Jakob Straub und einem Marienbild in einem reichen Rahmen. Es gibt Reste einer neugotischen Einrichtung aus dem Ende des 19. Jahrhunderts von Jakob Gschiel.

Der spätgotische Taufstein ist aus dem Ende des 15. Jahrhunderts.

Außen ist eine Figur des hl. Joseph aus dem Jahre 1898.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Romanisches Bauwerk in der Steiermark | Pfarrkirche in der Diözese Graz-Seckau | Veitskirche | Kirchengebäude in der Steiermark | Dekanat Feldbach | Paldau | Erbaut im 13. Jahrhundert | Romanische Kirche

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Veitskirche (Paldau) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.