Veckenstedt - LinkFang.de





Veckenstedt


Veckenstedt
Gemeinde Nordharz
Höhe: 180 m
Fläche: 14,73 km²
Einwohner: 1423 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 97 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 38871
Vorwahl: 039451

Veckenstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Nordharz im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt.

Geografische Lage

Der Ort liegt an der Ilse rund fünf Kilometer in Luftlinie nordöstlich von Ilsenburg.

Geschichte

Im Mittelalter lag Veckenstedt im Harzgau. Die Herren von Veckenstedt, deren bedeutendstes Mitglied Walo II. war, besaßen hier Güter.

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Veckenstedt, Danstedt, Heudeber, Langeln, Schmatzfeld, Stapelburg, Abbenrode und Wasserleben zur Einheitsgemeinde Nordharz zusammen.[1]

Wappen und Flagge

Das Wappen wurde am 7. Mai 2009 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „In Gold drei grüne Lindenblätter, die nach oben und zu den Seiten aus dem Knoten eines mit beiden Enden herabhängenden schwarzen Seils sprießen.“[2]

Die Farben der ehemaligen Gemeinde sind - ausgehend von der Tingierung des Wappens - Grün-Gelb.

Das Wappen wurde vom Magdeburger Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch gestaltet. Es bezieht sich in seiner Symbolik auf die ehemals in der Ortsgemarkung stehende Gerichtslinde, weshalb ein Strick (Galgenstrick) mit den drei Lindenblättern verbunden ist.

Die Flagge ist Grün-Gelb (1:1) gestreift (Querform: Streifen waagerecht verlaufend, Längsform: Streifen senkrecht verlaufend) und mittig mit dem Wappen belegt.

Infrastruktur

Verkehrsanbindung

Veckenstedt liegt westlich der von Wernigerode nach Norden führenden Bundesstraße 244. Die neu gebaute Bundesstraße 6n, die auch die Anbindung zur Bundesautobahn 395 herstellt, führt südlich an Veckenstedt vorbei.

Schulen

Kindertagesstätten

  • Veckenstedter Käferland

Kultur

Zu überörtlicher Bekanntheit sind die Kunstmühle Veckenstedt mit ihren Tangoveranstaltungen, der Frauenchor und die beiden Spielmannszüge, Spielmannszug Veckenstedt 1967 e.V. und SV "Fortschritt" Spielmannszug Veckenstedt e.V., gelangt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010
  2. Amtsblatt des Landkreis Nr. 6/2009 Seite 11

Kategorien: Ort im Landkreis Harz | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Harz) | Nordharz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Veckenstedt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.