Vasiliy Golovnin (Schiff) - LinkFang.de





Vasiliy Golovnin (Schiff)


Vasiliy Golovnin

Schiffsdaten
Flagge Russland Russland
Schiffstyp Kombischiff
Rufzeichen UGWJ
Heimathafen Wladiwostok
Eigner Far Eastern Shipping Company, JSC
Bauwerft Khersonskiy Werft, Cherson
Baunummer 5004
Kiellegung 16. Juni 1986
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
159,8 m (Lüa)
142,0 m (Lpp)
Breite 22,4 m
Seitenhöhe 45,0 m
Tiefgang max. 9,0 m
Verdrängung 20.200 t
Vermessung 13.514 BRZ / 4.777 NRZ
 
Besatzung 39 Mann
Maschine
Maschine Dieselelektrisch
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
11.460 kW (15.581 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
16 kn (30 km/h)
Propeller 1 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 10.764 tdw
Container 305 TEU
Zugelassene Passagierzahl 27
Sonstiges
Klassifizierungen

Russian Maritime Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 8723426

Die Vasiliy Golovnin ist ein eisbrechendes Fracht-Fahrgastschiff, mit dem gleichzeitig Versorgungsgüter sowie Passagiere vor allem zum Einsatz in der Arktis und Antarktis transportiert werden können. Das Schiff wurde nach dem russischen Admiral und Entdecker Wassili Michailowitsch Golownin benannt.

Geschichte

Das Schiff wurde am 16. Juni 1986 unter der Baunummer 5004 bei der Khersonskiy Werft in Cherson in der Ukraine auf Kiel gelegt und im Dezember 1988 fertiggestellt. Es gehört zur „10620-Serie“ die nach dem ersten Schiff dieser Serie auch Vitus Bering-Klasse genannt wird.

Betrieben wird das Schiff von der Dalnevostochnoye Morskoye Parokhodstvo, „Far Eastern Shipping Company“ (FESCO) mit Heimathafen Wladiwostok.

In den Südsommern 2003/2004 bis 2005/2006 war das Schiff im Auftrag der „Antarctica Services“ im Einsatz, wobei die Jahrescharter 2,5 Millionen US-Dollar betrug. Die erste Fahrt startete die Vasiliy Golovnin am 30. Dezember 2003 zur Versorgung der Casey-, Davis-, Mawson- und Hobart-Station.

Ladungseinrichtungen

Das Schiff verfügt über eine Heckrampe, fünf Deckskrane, Helideck und Hangar für Hubschrauber.

Schwesterschiffe

  • Vitus Bering (1986)
  • Aleksey Chirikov (1987)
  • Vladimir Arsenyev (1987)
  • Stepan Krasheninnikov (1989)
  • Ivan Papanin (1990)
  • Yuvent (1992)
  • Xue Long (1993)

Die letzten drei Fahrzeuge wurden nach weiterentwickelten Entwürfen gebaut.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Kombischiff | Frachtschiff (Russland) | Eisbrecher | Schiff mit dieselelektrischem Antrieb

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Vasiliy Golovnin (Schiff) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.