Variable Kosten - LinkFang.de





Variable Kosten


Die variablen Kosten (auch veränderliche, bewegliche oder mengenabhängige Kosten)[1] sind in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung derjenige Teil der Gesamtkosten, welcher sich bei einer Änderung der betrachteten Bezugsgröße (meist Beschäftigungsgrad) ebenfalls ändert.[2]

Kosten, die – anders als die variablen Kosten – von der Ausbringungsmenge unabhängig sind, nennt man Fixkosten.[3] Im Gegensatz zu den Fixkosten lassen sich die variablen Kosten verursachungsgerecht auf die Produkteinheiten verteilen, um die Stückkosten zu ermitteln (trotzdem unterscheidet man fixe und variable Stückkosten). Der Anteil an variablen und fixen Kosten wird durch Kostenauflösung errechnet.

Kosten, die sich mit verändernder Beschäftigung zwar ebenfalls ändern, sich jedoch nicht entlang einem der unten aufgeführten Kostenverläufe verhalten (z. B. Instandhaltungskosten, Energiekosten, Abschreibungen), werden als Mischkosten (semivariable Kosten) bezeichnet.

Annahmen

Welche Kosten als variabel oder fix angesehen werden müssen, ist abhängig von:

  1. der konkret zu beurteilenden Entscheidungssituation (bzw. dem Kostenobjekt)
  2. sowie dem betrachteten Zeithorizont.[4]

Mit der Länge des Betrachtungshorizonts nimmt die Variabilität zu; langfristig können alle Kosten als variabel angesehen werden.

Beispiele

Variable Kosten sind beispielsweise Kosten für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, die in ein Produkt eingehen, aber auch Fertigungslöhne oder Frachtkosten.

Die vier häufigsten Kostenarten bei den variablen Kosten sind: Material, Waren, Provisionen und Fremdleistungen.[5]

Kostenverläufe

Der Verlauf der variablen Kostenfunktion kann proportional, degressiv, progressiv oder, in seltenen Fällen, regressiv sein.[1]

proportional (linear)
Die gesamten variablen Kosten [math]K_\text{v}[/math] ändern sich im selben Verhältnis wie die Bezugsgrößenmenge [math]x[/math]. Die variablen Stückkosten [math]k_\text{v}[/math] bleiben – unabhängig von der Ausbringungsmenge – konstant und sind identisch mit den Grenzkosten.
[math]k_\text{v} = {K_\text{v} \over x}[/math]
degressiv (unterproportional)
Die variablen Gesamtkosten nehmen bei steigender Beschäftigung langsamer zu. Die variablen Stückkosten verringern sich somit bei zunehmender Ausbringungsmenge (z. B. aufgrund von Nachlässen, die bei hoher Mengenabnahme gewährt werden).
progressiv (überproportional)
Die variablen Gesamtkosten nehmen bei steigender Beschäftigung stärker zu. Die variablen Stückkosten steigen dabei an (z. B. aufgrund von Überstunden).
regressiv
Die variablen Gesamtkosten und die variablen Stückkosten nehmen bei steigender Beschäftigung ab (z. B. Heizkosten in Veranstaltungsräumen bei steigender Besucherzahl).

In der betriebswirtschaftlichen Praxis wird meist von einem proportionalen Verlauf der variablen Kosten ausgegangen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Peter R Preißler, Ulrich Dörrie: Grundlagen Kosten- und Leistungsrechnung: Intensivkurs Betriebswirtschaftslehre. Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: unwesentlich veränderte Auflage (24. März 2004). ISBN 978-3486276053. Seite 77-79
  2. Variable Kosten – Definition im Gabler Wirtschaftslexikon
  3. Hans Jung: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: aktualisierte Auflage (13. Januar 2010). ISBN 978-3486592115. Seite 1114/1115
  4. Charles T. Horngren, George Foster, Srikant M. Datar: Kostenrechnung: Entscheidungsorientierte Perspektive. Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: 9 (8. November 2000). ISBN 978-3486255706. Seite 31/32.
  5. 2.4.1 Variable Kosten – teialehrbuch Basiswissen für Selbstständige

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Variable Kosten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.