Vajolet-Türme - LinkFang.de





Vajolet-Türme


Vajolet-Türme

Die Vajolet-Türme vom Santnerpass

Höhe 2821 m s.l.m.
Lage Südtirol, Italien
Gebirge Rosengartengruppe, Dolomiten
Dominanz 0,53 km → Punta Emma
Schartenhöhe 194 m ↓ Laurinspass
 
Erstbesteigung 1882 bis 1895

Die sechs Vajolet-Türme sind eine bizarre Felsformation im Zentrum der Rosengartengruppe in den Südtiroler Dolomiten. Sie werden im Norden durch den Vajoletpass (2459 m s.l.m. ) und im Süden durch den Laurinspass (2627 m s.l.m. ) begrenzt und befinden sich im Naturpark Schlern-Rosengarten. Sie werden in drei nördliche und drei südliche Türme unterteilt, die jeweils einen eigenständigen Sockel aufweisen und durch die Winklerscharte (2650 m s.l.m. ) getrennt werden. Die drei südlichen Türme sind die bekannteren, haben den besseren Fels und stellen eines der Schaustücke der Alpen dar.

Bekannt sind sie als Kletterberge. Einige der Routen gehören zu den bekanntesten Routen im mittleren Schwierigkeitsgrad in den gesamten Alpen und sind in der Saison entsprechend gut besucht, besonders da der Anstieg von der Gartlhütte sehr kurz ist, z.B. ca. 15 Minuten bis zum Delago-Turm.

Name Höhe Erstersteigung
Delagoturm
(Torre Delago)
2790 m s.l.m. Hermann Delago am 22. September 1895 im Alleingang über die Südwand („Delagokamine“) (V-, IV und III)
Stabelerturm
(Torre Stabeler)
2805 m s.l.m. H. Stabeler und H. Helversen am 16. Juli 1892 über die Südostflanke, den heutigen Normalweg (III und II)
Winklerturm
(Torre Winkler)
2800 m s.l.m. Georg Winkler 1887 im Alleingang über die Südostwand (1 Stelle IV+, einige Stellen IV- sonst III und II)
Nordturm
(Torre Nord)
2810 m s.l.m. H. Stabeler und H. Helversen am 12. Juli 1892 (II)
Hauptturm
(Torre Principale)
2821 m s.l.m. G. Bernard und G. Merzbacher am 28. August 1882 (II)
Ostturm
(Torre Est)
2813 m s.l.m. H. Stabeler und H. Helversen am 12. Juli 1892 (II)

Den südlichen Türmen vorgelagert ist der nur etwa 40 m aufragende Piazturm (Torre Piaz, 2670 m s.l.m. ), der am 2. September 1899 von Tita Piaz erstmals erstiegen wurde (IV+).

Tita Piaz, der zu spät gekommen war, um bei den Erstbesteigungen der Türme mitzumischen, hinterließ in den Folgejahren eine Unmenge an neuen Routen an allen Türmen. Gemeinsam mit Francesco Jori und Irma Glaser eröffnete er am 9. August 1911 die Südwestkante am Delagoturm (IV, IV- und III), die als „Delagokante“ mit ihrer geraden und ausgesetzten Kantenkletterei eine der meistbegangenen Routen der Alpen überhaupt geworden ist (im Bild die Kante an der linken Seite).

Literatur

Weblink

 Commons: Vajolet-Türme  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Vajolet-Türme (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.