Vach (Fürth) - LinkFang.de





Vach (Fürth)


Vach ist seit der Gemeindegebietsreform (1. Juli 1972) ein Stadtteil von Fürth.[1] Der Ort liegt zwischen dem Main-Donau-Kanal und der Regnitz, in die hier die Zenn und nur wenig nördlich der Michelbach münden. Die Flussaue von Zenn und Regnitz ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Urkundlich wurde Vach 1059 erstmals erwähnt. Der Ortsname Vach leitet sich von (Fisch)-Fächer ab, schon in Frühzeit wurde daher hier Fischfang betrieben.

Verkehr

Der Bahnhof Vach ist ein Haltepunkt der Bahnstrecke Nürnberg–Bamberg für die S-Bahn-Linie S1 zwischen Fürth und Erlangen, liegt allerdings weitab vom Ortsteil in Stadeln. Erreichbar ist Vach über die A 73 Ausfahrt Erlangen-Eltersdorf von Norden kommend oder über die Ausfahrt Ronhof von Süden. Von der A 3 kommend kann auch direkt die Ausfahrt Frauenaurach gewählt werden, man erreicht Vach dann über Erlangen-Hüttendorf. Die Vacher Straße ist die Hauptstraße Vachs.

Sehenswürdigkeiten

Kirche, Pfarrhaus und Kantorat bilden ein schönes Denkmalensemble. Die Kirche mit Westturm und eingezogenem Chor mit je einem Windtürmchen an den östlichen Ecken geht im Kern auf die gotische Zeit zurück. Langhaus und Chor wurden wohl um 1422 errichtet, als Vach zur Pfarrei erhoben wurde; der dreigeschossige Westturm wurde wohl ein wenig später angefügt.

Eine Besonderheit ist der alte Ginkgobaum im Garten des Pfarrhauses.

Die Korbbogenbrücke über die Regnitz von 1788 ist ein interessantes Verkehrsdenkmal aus dem ländlichen Bereich. Sie wurde errichtet, bevor die Industrialisierung im 19. Jahrhundert einsetzte, und 1993 erneuert.

Medien

Radio mauma.fm betreibt seine Sendestudios und Geschäftsräume für das bundesweite gleichnamige Programm in Fürth (Vach). Mit seinen 32 Mitarbeitern in Verwaltung, Studiobetrieb und Zulieferern (kopfKINO.fm und ANTENNE GOLD) ist das Unternehmen eines der größeren in diesem Ort. [2]

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7. Seite 601
  2. Impressum - Radio mauma.fm

Weblinks

 Commons: Vach (Fürth)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Vach (Fürth) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.