VK-Reaktor - LinkFang.de





VK-Reaktor


VK-Reaktor
Entwickler/Hersteller: OKBM
Entwicklungsjahr: 1960er
Entwicklungsland: Russland Russland
Reaktordaten
Reaktortyp: Siedewasserreaktor
Bauart: Druckbehälter
Moderator: leichtes Wasser
Kühlung: leichtes Wasser
Dampfblasenkoeffizient: Negativ
Leistungsklassen in MW (Brutto): 12, 300
Gebaute Exemplare: 0

Der VK-Reaktor ist ein Kernreaktor russischer Bauart. Entwickelt wurde er in den 1960er-Jahren. Das Konzept basiert auf den ersten Forschungsreaktoren im WWER-Design, die zum Siedewasserreaktor weiterentwickelt wurden. Daraus entstand die VK-Baureihe. Der erste VK steht im Research Institute of Atomic Reactors Melekess. Es handelt sich um einen VK-50 mit 50 Megawatt netto und 62 Megawatt brutto, der den Prototyp der VK-Reaktoren darstellt. Hergestellt wird der VK-Reaktor von der Firma OKBM.

VKT-12

Der VKT-12 ist eine Weiterentwicklung der Firma Gidropress. Dieser Reaktor ist im Vergleich zu anderen Leistungsreaktoren ein leistungsschwacher Reaktor und soll in Gegenden eingesetzt werden, in denen es an Strom mangelt und wenig Verfügbarkeit von Rohstoffen wie Kohle oder Gas vorhanden ist. Auch Offshore-Bohrinseln könnten mit diesen Reaktor betrieben werden. Da dieser aber ziemlich hohe Kosten beisteuert, ist der Reaktor bis jetzt nur ein Projekt. Der Reaktor ist auch zum Einbau in transportable Kernkraftwerke geeignet.

Elektrische Leistung 12 MW[1]
Gewicht der Komponenten zum Transport < 20 t
Reaktordurchmesser 2,4 m
Reaktorhöhe 4,9 m

VK-300

Der VK-300 ist eine Weiterentwicklung des VK-50. Der Reaktor hat eine Nettoleistung von 300 MW und eine Bruttoleistung von 357 MW. Der Reaktor kann zur Stromerzeugung sowie zur Filterung von Meerwasser verwendet werden, um daraus Trinkwasser zu produzieren. Die tägliche Produktion kann bis zu 300.000 m3 Wasser am Tag entsalzen, wobei auch die Leistung des Meerwasserentsalzungwerkes verringert wurde. Der Reaktor hat dann eine Nettoleistung von 300 MW brutto und eine Leistung von 250 MW netto. Die Kosten zur Stromproduktion betragen $0,029 pro Kilowattstunde, während die Kosten für die Filterung $0,58 pro m3 Wasser betragen. Die Tageskosten betragen bei der Filterung bis zu $174.000 bei einer Reinigung von 300.000 m3 Wasser. Die Verwendung als Fernwärmereaktor ist ebenfalls möglich, doch nicht geplant.

Unter anderem sind Projekte in Kasachstan im Gespräch, um die Anlage in Aqtau damit zu rüsten. Früher hatte dort ein BN-350 im Kernkraftwerk Aqtau den Dampf für die Meerwasserentsalzungsanlage geliefert. Dieser wurde aber 1999 abgeschaltet. Auch Projekte für ein neues Kernkraftwerk Bilibino sind im Gespräch. Konkret geplant ist keines dieser Projekte. Sicher geplant ist das Kernkraftwerk Kola II. Dieser Reaktor ist aber noch umstritten, da dort auch ein WWER-1200 (AES 2006) in Frage kommt. Vier weitere Reaktoren kommen für ein Kernkraftwerk in der Oblast Archangelsk in Frage.

Thermische Leistung 750 MWth[2][3]
Elektrische Leistung 300 MW
Nenndruck Primärkreislauf 6,8 MPa
Temperatur Primärkreislauf Input 205 °C
Temperatur Primärkreislauf Output 285 °C
Betriebsdauer 50 Jahre

Siehe auch

Quellen

  1. Details über den VKT-Reaktor (englisch)
  2. Details über den VK-300 (englisch; PDF; 431 kB)
  3. NTI - Russia: Nuclear Power Developments (englisch)

Kategorien: Reaktortyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/VK-Reaktor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.