Völkersbach - LinkFang.de





Völkersbach


Völkersbach
Gemeinde Malsch
Höhe: 389 m
Fläche: 6,69 km²
Einwohner: 1893
Bevölkerungsdichte: 283 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1973
Postleitzahl: 76316
Vorwahl: 07204

Völkersbach ist ein Ortsteil der Gemeinde Malsch im Landkreis Karlsruhe. Während der Kernort Malsch in der Oberrheinischen Tiefebene liegt, gehört Völkersbach zu den Ortsteilen im Schwarzwald. Die Exklave Mahlberg, welche zur Gemarkung Völkersbach gehört, stellt mit 613 m ü. NN. den höchsten geografischen Punkt des Landkreises Karlsruhe dar.

Geschichte

Völkersbach wird 1254 erstmals urkundlich erwähnt, als die Gebrüder Kuno Wolftrigulo, Berthold und Krafto von Owensheim, Lehensträger des Eberstein (Adelsgeschlecht), den Ort Völkersbach an das Kloster Frauenalb verkaufen. Im Zuge der Säkularisation und Auflösung des Klosters 1803 erlangte Völkersbach die Selbständigkeit. Seit 1973 gehört der Ort zu Malsch, nachdem sich im Jahre 1972 der Völkersbacher Gemeinderat gegen einen Zusammenschluss mit den Nachbargemeinden Schöllbronn, Spessart und Schluttenbach zu der vorgesehenen Gemeinde Schönreuth ausgesprochen hatte. Diese Ablehnung und auch der Anschluss an die Gemeinde Malsch war in der Völkersbacher Bevölkerung stark umstritten.

Der zu Völkersbach gehörende Rimmelsbacher Hof ist bereits im Jahre 1115 zum ersten mal urkundlich erwähnt (Rümlinsbach vicus).

Infrastruktur

Verkehr

Völkersbach wird sowohl von der L613 (EttlingenGaggenau) als auch von der L3551 durchkreuzt. Öffentlich ist Völkersbach mit den Buslinien 101 und 103 des Karlsruher Verkehrsverbund zu erreichen.[1]

Bildung

Neben dem Kindergarten „Regenbogen“ verfügt Völkersbach über eine eigene Grundschule, die Mahlbergschule.

Persönlichkeiten

  • Aloys Henhöfer (* 11. Juli 1789 in Völkersbach; † 5. Dezember 1862), deutscher Theologe

Feste und Veranstaltungen

Jedes Jahr veranstaltet der Musikverein Harmonie Völkersbach das Dorfwiesenfest. Ein traditioneller Bestandteil dieses Festes ist eine Traktorparade.

In regelmäßigen Abständen findet das Brunnenfest statt. Das absolute Highlight dieses Festes stellt ein Seifenkistenrennen dar.

Literatur

  • Leopold Koch, Eine Kindheit in Völkersbach, 2005

Einzelnachweise

  1. http://www.kvv.de/fileadmin/user_upload/kvv/dokumente/netz/liniennetz/2015/L03ALB_DEZ14.pdf

Weblinks

 Commons: Völkersbach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Völkersbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.