Uwe Ampler - LinkFang.de





Uwe Ampler


Uwe Ampler
zur Person
Vollständiger Name Uwe Ampler
Geburtsdatum 11. August 1964
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße
Fahrertyp Rundfahrer
Doping
1999 Testosteron
Team(s)
1990
1991
1992–1993
1997–1998
1999
PDM-Concorde
Histor-Sigma
Team Telekom
Mróz
Agro-Adler Brandenburg
Wichtigste Erfolge

Olympische Spiele 1988 - Mannschaftszeitfahren
Amateur-Straßenweltmeister 1986

Infobox zuletzt aktualisiert: 8. September 2012

Uwe Ampler (* 11. August 1964 in Zerbst) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Karriere

Amateur

In den letzten Jahren der DDR galt Uwe Ampler als einer der besten Radamateure der Welt. Von 1987 bis 1989 konnte er als erster und bis heute einziger Fahrer dreimal in Folge die Friedensfahrt für sich entscheiden. 1986 wurde er außerdem Straßenweltmeister der Amateure, und 1988 gewann er mit dem DDR-Straßenvierer (zusammen mit Maik Landsmann, Jan Schur und Mario Kummer) die olympische Goldmedaille in Seoul.

Ampler wurde 1984 und 1986 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet. 1988 erhielt er den Stern der Völkerfreundschaft.

Profi

Nach der politischen Wende in Deutschland wurde Ampler Profi zunächst beim holländischen PDM-Radsportteam, ab 1991 dann beim Team Telekom. Die in ihn gesetzten hohen Erwartungen als Rundfahrt-Spezialist konnte er insbesondere bei seinen drei Teilnahmen bei der Tour de France jedoch nicht erfüllen. Nach der Saison 1993 bekam Ampler keinen Vertrag mehr. 1996 beschuldigte er seine ehemalige Mannschaft Telekom, ihn gegen seinen eigenen Willen gedopt zu haben, verlor jedoch vor Gericht. Ein Jahr später setzte Ampler seine Karriere beim zweitklassigen polnischen Mróz-Team fort und konnte 1998 sogar völlig überraschend zum insgesamt vierten Mal die Friedensfahrt für sich entscheiden. Damit gehört er nach Steffen Wesemann (fünf Siege) und gleichauf mit Ryszard Szurkowski zu den erfolgreichsten Teilnehmern dieses Radrennens.[1]

1999 stand er beim Team Agro-Adler Brandenburg unter Vertrag. Nach seiner Dopingsperre fuhr er noch ein halbes Jahr für das Leipziger Team Bunte Berte, bevor er seine Karriere beendete.

Doping

Ampler wurde 1999 während der Sachsen-Tour positiv auf das Geschlechtshormon Testosteron getestet. Es folgte eine sechsmonatige Sperre bis Anfang 2000.

Privates

Uwe Ampler kommt aus einer Radsport-Familie, sein Vater Klaus Ampler gewann 1963 die Friedensfahrt. Sein Sohn Rick ist ebenfalls Profiradfahrer. Im Herbst 2003 wurde Ampler bei einem Fahrrad-Verkehrsunfall schwer verletzt.[2]

Seit November 2012 arbeitet Uwe Ampler als Trainer in der Jugendabteilung des Radsportvereins AC Leipzig.[3]

Einzelnachweise

  1. welt.de vom 2. August 1999: Positive Dopingprobe ruiniert Uwe Amplers Ruf endgültig
  2. mdr.de vom 3. Juli 2012: Uwe Amplers Unfall
  3. Landessportgymnasium Sachsen

Weblinks

 Commons: Uwe Ampler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Radsportler (DDR) | Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Gold | Weltmeister (Radsport) | Olympiasieger (Radsport) | Geboren 1964 | Träger des Sterns der Völkerfreundschaft | DDR-Bürger | Olympiateilnehmer (DDR) | Radsportler (Deutschland) | Deutscher | Mann | Dopingfall im Radsport

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe Ampler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.