Uta Glaubitz - LinkFang.de





Uta Glaubitz


Uta Glaubitz (* 13. August 1966 in Bad Godesberg) ist eine deutsche Berufsberaterin und Autorin.

Werdegang

Glaubitz wuchs als Älteste von 4 Kindern (plus Pflegegeschwister) in Köln auf.[1] Sie studierte bei Ursula Wolf an der Freien Universität Berlin Philosophie und schloss mit einer Arbeit über Ethik ab. Seit 1996 hält sie Seminare zur Berufsfindung. Von 2011 bis 2014 schrieb sie eine Kolumne auf Spiegel Online [2] [3] [4] und wechselte dann zur Welt am Sonntag.[5] [6] [7]

Die Schriftstellerin und Moderatorin Thea Dorn führt Glaubitz in „Die neue F-Klasse“ als Beispiel für neue Role Models und erfolgreiche Frauen an.[1]

Werke

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Thea Dorn: Die neue F-Klasse. Piper Verlag München 2006, S. 41-71.
  2. Berufsfindung Dunkle Linien der Familie
  3. Berufsstart Fünf Sätze, die die Welt nicht braucht
  4. Uta Glaubitz kritisiert merkwürdige Studienfächer
  5. Der Mindestlohn fördert das eitle Nichtskönnen
  6. So funktionieren die Gesetze der Karrierephysik
  7. Modeberuf Trainer Wir coachen uns zu Tode


Kategorien: Geboren 1966 | Frau | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Uta Glaubitz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.