Urs Tillmanns - LinkFang.de





Urs Tillmanns


Urs Tillmanns (* 13. Oktober 1945) ist ein Schweizer Fotograf und Fachpublizist für Fotografie, Fotohistoriker und Journalist.

Leben

Nach Abschluss der Lehre als Fotograf bei Hans Hinz in Basel, arbeitete Urs Tillmanns während 14 Jahren in den Gebieten Werbe-, Wissenschafts- und Industriefotografie, u. a. bei der Kriminaltechnik der Staatsanwaltschaft Basel, der Uhrenfabrik Longines AG sowie im Forschungs- und Entwicklungsinstitut der Alusuisse AG. 1976 stiess er zur Zeitschrift «Photographie», deren Technikteil er während 13 Jahren als Chefredakteur betreute. Tillmanns verfasste über 1200 Fachartikel, Aufsätze zu theoretischen und praktischen Bereichen der Fotografie und veröffentlichte Fachbücher zu fotodidaktischen, technischen und fotografiegeschichtlichen Themen. Seit 1991 ist er als Fachpublizist freischaffend tätig. Neben seiner Arbeit als Redakteur und Publizist, betrieb er die Pressestelle der Interessengemeinschaft der Schweizer Foto-Lieferanten (ISFL) und war Präsident der Gesellschaft des Musée suisse de l'appareil photographique in Vevey. Er ist der Herausgeber des Schweizer Online-Magazins für Fotografie und Digital Imaging «Fotointern» und der dazu gehörenden «Fotoagenda».[1][2][3][4]

Bücher (Auswahl)

  • Geschichte der Photographie. Ein Jahrhundert prägt ein Medium (1981), Frauenfeld, ISBN 3-719307-81-6
  • Photographische Enzyklopädie A-Z, (1982), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-723117-00-7
  • Leica Fotoschule. Geschichte Technik Praxis, (2011 [1986]): mit Claus Militz, Schauffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-723163-00-9
  • Schwarzweiß Fotoschule (1990), mit Claus Militz, Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-723100-09-0
  • Fotolexikon – 1367 Fachbegriffe (1991), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-7231-0020-1
  • Grundlagen und Anwendung (1992), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-933131-27-8
  • Kreatives Grossformat (1999), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-933131-21-9
  • Werbefotografie (1997), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-933131-31-6
  • Peoplefotografie (1995), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-933131-30-8
  • Naturlandschaften. Kreatives Grossformat 3(1995), Schaffhausen, Verlag Photographie, ISBN 3-7231-0037-6
  • Architekturfotografie. Kreatives Grossformat 2 (1995), Schaffhausen, Verlag Photographie ISBN 3-7231-0029-5
  • Augenreisen - Das Panorama in der Schweiz (2001), Schauffhausen, Verlag Photographie ISBN 3-9520873-6-X

Auszeichnung

2010 Ehrenmitglied des Fotopresse-Verbands TIPA Technical Image Press Association

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Urs Tillmanns: Was bringt die Fotografie der Kunst? In: Neue Zürcher Zeitung 22. 7. 2015, abgerufen am 20. März 2016.
  2. Urs Tillmanns: 100 Jahre Leica. Als die Fotografie laufen lernte In: Neue Zürcher Zeitung 22. 5. 2014, abgerufen am 20. März 2016.
  3. FotoTV: Interview mit Urs Tillmanns In: FotoTV.de, abgerufen am 20. März 2016.
  4. Gabriela Neuhaus: Schöne neue Pixelwelt: Die Fotozukunft. 4.40 Statement Urs Tillmanns, Chefredaktor «Foto intern» . In: NZZ Format. 17. 3. 2001, abgerufen am 20. März 2016.


Kategorien: Fotograf (Schweiz) | Geboren 1945 | Mann | Journalist | Autor | Historiker

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Urs Tillmanns (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.