Urnerboden - LinkFang.de





Urnerboden


Urnerboden, Urner Boden
Staat: Schweiz
Kanton: Uri UR
Bezirk: (Der Kanton Uri kennt keine Bezirke.)
Politische Gemeinde: Spiringen
Postleitzahl: 8751
Koordinaten:
Höhe: 1'372 m ü. M.
Einwohner: 40 (2003)
Website: www.urnerboden.ch

Der Urner Boden im Juni

Karte

Das Hochtal, der Urner Boden, ist die grösste Alp der Schweiz und der Kirchenweiler Urnerboden (auch «Boden» oder «Ennetmärcht» genannt) eine ganzjährig bewohnte kleine Siedlung.

Lage und Zugehörigkeit

Der Urner Boden ist ein 8 Kilometer langes, von knapp 3000 Meter hohen Bergen eingekeiltes Hochtal östlich des Klausenpasses. Er gehört zum Kanton Uri, obwohl er geografisch jenseits der Wasserscheide auf der Glarner Seite liegt. Politisch ist es eine Exklave der Gemeinde Spiringen.

Verkehrsanbindung

Über die Hauptstrasse 17 ist der Urner Boden nur in den kurzen Sommermonaten von Uri her über die 1900 eröffnete Klausenpassstrasse erreichbar. Im Winter ist der Klausenpass (1'948 m ü. M. ) nicht befahrbar. Dann ist Urnerboden nur von Glarus her zu erreichen, falls nicht Lawinen auch diesen Weg unpassierbar gemacht haben.

Geschichte

1315 wurde die Grenze zwischen Glarus und Uri genau abgesteckt. Damit nahmen jahrelange Streitigkeiten ein Ende, und die Ennetmärch (ennet = schweiz. für jenseits, March = schweiz. für Flurgrenze) gehörte fortan unbestritten den Urnern. Der Aufenthalt während des Winters war auf dem Urner Boden bis 1877 gesetzlich verboten. Heute bleiben rund 30 Familien während des Winters auf der Alp. 1899 erhielt das kleine Dorf eine eigene Schule, 1902 wurde sie eine ständige Kaplanei, die ab 1913 ihre Toten auf dem eigenen Friedhof begraben durfte. 1915 schliesslich erhielt Urnerboden eine eigene Kirche. 1935 lebten 250 Personen auf dem Urner Boden, 2003 waren es noch rund 40. Schule und Post wurden geschlossen.

Der Dichter Otto Ernst erzählt in seinem Gedicht «Der Grenzlauf» eine (hypothetische) Geschichte vom Streit zwischen Uri und Glarus um den Urner Boden.[1][2] Die gleiche Geschichte gibt es auch als Sage. [3]

Wirtschaft

Die Bewohner Urnerbodens leben überwiegend von der Alp- und Landwirtschaft. Bis zu 1200 Kühe und 700 Rinder werden im Hochtal gesömmert. Auch der Tourismus ist seit der Eröffnung der Passstrasse eine wichtige Einnahmequelle; im Sommer wird die Alp rege besucht.

Ausflüge, Sport und Kultur

Urnerboden ist ein Ausgangspunkt für Bergbesteigungen, Kletterei und Skitouren. Im Winter wird der Urner Boden zum Langlaufen genutzt. Im Winter ist er ein Eiskletterziel. Jeden zweiten Sommer findet die «Urnerbodenschwinget» statt und jeden Herbst die «Verenenchilbi». Zudem bietet der Urner Boden auch für Gleitschirmfans ein Fluggebiet.

Seit 2002 führt eine kleine Seilbahn für sechs Personen von Urnerboden auf den 2'036 m ü. M. hohen Fisetenpass. Dieser ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergtouren, z. B. auf dem Gemsfairenstock, den Clariden, zum Klausenpass oder zur Claridenhütte.

Weblinks

 Commons: Urnerboden  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. de.wikisource.org: Der Grenzlauf – Wikisource , Zugriff am 21. Mai 2010
  2. ub.uni-bielefeld.de: UB Bielefeld: Otto Ernst: Siebizig Gedichte (Digitale Rekonstruktion) , Zugriff am 21. Mai 2010
  3. Sage vom Urnerboden

Kategorien: Alp in der Schweiz | Region der Schweiz | Geographie (Kanton Uri) | Ort im Kanton Uri | Region in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Urnerboden (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.