Universidad Bolivariana de Venezuela - LinkFang.de





Universidad Bolivariana de Venezuela


Die Bolivarianische Universität Venezuelas (spanisch: Universidad Bolivariana de Venezuela) kurz UBV genannt, ist die jüngste staatliche Universität Venezuelas. Die UBV wurde 2003 durch den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez ins Leben gerufen.

Die UBV ist Teil des von der Bolivarianischen Regierung geschaffenen Sozialprogrammes "Misión Sucre", dessen Ziel es ist, auch den armen Bevölkerungsteilen eine höhere Bildung zu ermöglichen. Die Aufnahmebedingungen an der UBV sind daher entsprechend wenig restriktiv. Einzige Voraussetzung ist ein Abschluss der Mittelschule, welche ebenfalls im Rahmen der Misión Sucre stattfindet.

Die UBV legt aufgrund ihres Ursprungs in der bolivarianischen Revolution besonderen Wert auf die soziale Ausrichtung ihres Bildungsangebotes sowie Lehrpersonals. Von Seiten der venezolanischen politischen Opposition wird die UBV wegen ihrer politischen Ausrichtung und besonderen akademischen Bedingungen wenig geschätzt.

Bildungsangebot

An der UBV werden folgende Studiengänge angeboten:

  • Agrarökologie (Agroecología)
  • Architektur (Arquitectura)
  • Kommunikationswissenschaft (Comunicación Social)
  • Pädagogik (Educación)
  • Umweltressourcenmanagement (Gestión Ambiental)
  • Soziales Management lokaler Entwicklung (Gestión Social del Desarrollo Local)
  • Management im öffentlichen Gesundheitswesen (Gestión de la Salud Pública)
  • Medizin (Medicina)
  • Informationstechnologie für Soziales Management (Informática para la Gestión Social)
  • Justiz (Estudios Jurídicos)
  • Politikwissenschaften (Estudios Políticos y de Gobierno)

Aufnahmekriterien

Voraussetzung für das Studium an der UBV ist eine abgeschlossene Mittelschulbildung. Vorzugsweise sollte diese über das Bildungsprogramm der Misión Sucre erworben worden sein.

Stipendien

Die UBV vergibt verschiedene Stipendien. Dazu zählen Arbeitsstipendien, Sportstipendien sowie Vollstipendien.

Zweigstellen

Die Bolivarianische Universität hat neben ihrem Hauptsitz in Caracas auch Zweigstellen in den wichtigsten Gemeinden des Landes. Einige befinden sich jedoch noch in Aufbau bzw. Planung. Die wichtigsten bereits existierenden Campus befinden sich in folgenden Gemeinden:

Gemeinde Bundesstaat
Barinas  Barinas
Barquisimeto  Lara
Ciudad Bolívar  Bolívar
Ciudad Guayana  Bolívar
Caracas  Distrito Capital
Maracaibo  Zulia
Maturín  Monagas
Maracay  Aragua
San Cristóbal  Táchira
Valencia  Carabobo
Punto Fijo  Falcón
Porlamar  Nueva Esparta

Infrastruktur

Der Hauptsitz der bolivarianischen Universität befindet sich in den ehemaligen Gebäuden der staatlichen Erdölfirma PDVSA und bietet in ihren Installationen eine Bibliothek, eine Cafeteria sowie Computerräume mit Internetanschluss. Ebenfalls steht den Studenten eine universitätseigene Busflotte für Exkursionen zur Verfügung.

Weblinks


Kategorien: Universität in Venezuela

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Universidad Bolivariana de Venezuela (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.