Umweltministerium - LinkFang.de





Umweltministerium


Ein Umweltministerium ist ein Ministerium, das die Umweltpolitik eines Staates regelt. Eng verbunden sind die Ministerien mit den Agenden eines Landwirtschaftsministeriums, oder auch Planungsministeriums für ländliche Entwicklung und Ähnliches, aber auch einem Energieministerium mit Fokus auf alternative Energien.

Liste

Land Name Abk. Resorts und Anmerkung
Australien Australien Department of Sustainability, Environment, Water, Population and Communities DSEWPaC Nachhaltigkeit, Umwelt, Wasser, Bevölkerung und Gemeinschaftswesen, Australian Antarctic Division
Belgien Belgien Service Public Fédéral Santé publique, Sécurité de la Chaîne alimentaire et Environnement / Federale Overheidsdienst Volksgezondheid, Veiligheid van de Voedselketen en Leefmilieu SPF SSCE/FOD VVVL deutsch Föderaler Öffentlicher Dienst Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt
China Volksrepublik Volksrepublik China 中华人民共和国环境保护部 MEP Umweltschutz, englisch Ministry of Environmental Protection of the People’s Republic of China, früher Staatliche Umweltschutzverwaltung SEPA
Danemark Dänemark Miljøministeriet Umweltministerium
Deutschland Deutschland Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Länder: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg; Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz; Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen; Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten RLP; Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (siehe auch: Liste der amtierenden deutschen Landesumweltminister)
Gambia Gambia Ministerium für Forstwirtschaft und Umwelt (Gambia) DoSFE Forstwirtschaft und Umwelt
Island Island Umhverfis- og auðlindaráðuneytið Umwelt und natürliche Ressourcen. Drei Ressorts: Land und Naturerbe; Ozeane, Wasser und Klima; Umwelt- und Raumplanung.
Italien Italien Ministero dell'Ambiente e della Tutela del Territorio e del Mare MATTM Umwelt, Landschafts- und Meeresschutz
Niederlande Niederlande Ministerie van Infrastructuur en Milieu[1] Infrastruktur und Umwelt, vorher Ministerie van Volkshuisvesting, Ruimtelijke Ordening en Milieubeheer, Wohnungswesen, Raumordnung und Umwelt
Japan Japan 環境省 Kankyō-shō Umwelt
Kanada Kanada Environment Canada/Environnement Canada EC Umwelt
Malaysia Malaysia Kementerian Sumber Asli dan Alam Sekitar NRE Mineralogie und Geowissenschaften, Biodiversität und Forsten, Boden, Vermessung und Kartierung, Wasserwirtschaft, Umweltmanagement und Klimapolitik
Mexiko Mexiko Secretaría de Medio Ambiente y Recursos Naturales SEMARNAT Umweltplanung, Umweltschutz-Management, Umweltförderung
Namibia Namibia Ministry of Environment and Tourism MET Umwelt und Tourismus
Osterreich Österreich Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft BMLFUW, auch: Lebensministerium
Peru Peru Ministerio del Ambiente del Perú[2] MINAM staatliche Naturschutz-Agentur Servicio Nacional de Areas Naturales Protegidas por el Estado
Rumänien Rumänien Ministerul Mediului și Pădurilor MMP Umwelt und Forstwirtschaft, englisch Romanian Ministry of Environment and Forests
Schweiz Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation / Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication / Dipartimento federale dell’ambiente, dei trasporti, dell’energia e delle comunicazioni
Serbien Serbien Ministarstvo životne sredine i prostornog planiranja, Министарства животне средине, рударства и просторног планирања[3] EKOPLAN Bergbau, Umwelt und Raumplanung; englisch Ministry of Environment, Mining and Spatial Planning
Sierra Leone Sierra Leone Ministry of Lands, Country Planning and the Environment Landschaftsplanung und Umwelt
Slowenien Slowenien Ministrstvo za okolje in prostor[4] MOP Umwelt- und Raumplanung; englisch Ministry of the Environment and Spatial Planning

Weblinks

 Wiktionary: Umweltministerium – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. nl:Ministerie van Infrastructuur en Milieu
  2. Ministerio del Ambiente del Perú (englisch) , abgerufen 7. Oktober 2013.
  3. Ministry of Environment, Mining and Spatial Planning (en)
  4. Ministry of the Environment and Spatial Planning (en)

Kategorien: Liste (Ministerien) | Umweltministerium

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Umweltministerium (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.