Ulrich Heber - LinkFang.de





Ulrich Heber


Ulrich Wolfgang Heber (* 25. Oktober 1930 in Freital; † 12. Juni 2016) war ein deutscher Professor für Botanik der Universität Würzburg.

Leben

Seine Hauptforschungsgebiete sind die Biochemie des Stresses von Pflanzen: Gefrierresistenz,[1] Wasserhaushalt, Luftschadstoffe wie SO2 oder Ozon.[2] Mit diesen Arbeiten trug er zur Kenntnis des in den 1980er Jahren vieldiskutierten Waldsterbens bei.[3]

Er leistete aber auch wesentliche Beiträge zur Kenntnis des Stoffaustausches zwischen Chloroplast und Cytoplasma. Sein Artikel Metabolite exchange between chloroplasts and cytoplasm (Annu. Rev. Plant Physiol. 25: 393-421) von 1974 wurde in den ersten sechs Jahren über 150-mal zitiert.[4]

Heber erhielt 1986 zusammen mit Otto Ludwig Lange den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis. Es war das erste Mal, dass ein Leibniz-Preis an zwei Personen vergeben wurde.[3] 1990 wurde er Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.[5]

Schriften

  • Wirkung von potentiell sauren Schadgasen und Ozon auf Blätter. Lehrstuhl für Botanik I, Universität Würzburg
  • Stoffliche Veränderungen in der Weizenpflanze beim Erwerb der Frostresistenz im Zusammenhang mit deren Ursachen. 1957
  • Untersuchungen zur Physiologie und Biochemie der Chloroplasten im Zusammenhang mit der Proteinsynthese. Bonn 1962
  • Loss of adenosine triphosphate synthesis caused by freezing and its relationship to frost hardiness problems. Kernforschungsanlage, Zentralbibliothek, Jülich 1964
  • Photosynthese und Phosphathaushalt. Kernforschungsanlage, Zentralbibliothek, Jülich 1964
  • Changes in the intracellular levels of ATP, ADP, AMP and Pi and regulatory function of the adenylate system in leaf cells during photosynthesis; Santarius, Kurt A.. Kernforschungsanlage, Zentralbibliothek, Jülich 1965
  • Säurebelastung und Säuretoleranz von Blättern. Lehrstuhl Botanik 1 der Universität Würzburg, 1988
  • Kapazitäten für oxidative und reduktive Entgiftung von SO2 und NO2 und für die Neutralisation von Säure in Blättern und Nadeln von Waldbäumen; Slovik, Stefan Erwin. - PBWU, Neuherberg 1994
  • W. Elling, U. Heber, A. Polle, F. Beese: Schädigung von Waldökosystemen. Auswirkungen anthropogener Umweltveränderungen und Schutzmaßnahmen. Elsevier, München 2007, ISBN 978-3-8274-1765-7

Literatur

  • Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 2013. 25. Ausgabe, Walter de Gruyter, Berlin und Boston, ISBN 978-3-11-027421-9, Band 2, S. 1433

Weblinks

Einzelnachweise

  1. H. Richter, Boku Wien (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive)
  2. Lehrstuhl für Botanik I - Wissenschaftlicher Bericht
  3. 3,0 3,1 DFG 1986 (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive) (PDF-Datei; 7,52 MB)
  4. This Week's Citation Classic (PDF-Datei; 164 kB)
  5. Mitgliedseintrag von Prof. Dr. Ulrich Heber bei der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, abgerufen am 12. Juli 2016.


Kategorien: Leibnizpreisträger | Hochschullehrer (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) | Geboren 1930 | Botaniker (20. Jahrhundert) | Mitglied der Leopoldina (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann | Ökologe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich Heber (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.