Udo Helmbrecht - LinkFang.de





Udo Helmbrecht


Udo Helmbrecht (* 5. April 1955 in Castrop-Rauxel) ist ein ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Direktor der EU-IT-Sicherheits-Agentur European Network and Information Security Agency (ENISA).

Biographie

1955 in Castrop-Rauxel geboren, machte Udo Helmbrecht 1974 das Abitur und absolvierte danach eine zweijährige Dienstzeit bei der Bundeswehr. 1981 schloss er sein Physikstudium an der Ruhr-Universität Bochum ab. 1984 erfolgte dort die Promotion zum Dr. rer. nat. mit einer Arbeit über Monte-Carlo-Simulation von quantenmechanischen Vielteilchensystemen. Während der Promotion war er von 1981 bis 1983 als wissenschaftlicher Angestellter am Institut für theoretische Physik der Ruhr-Universität Bochum und danach bis 1985 als Abteilungsleiter Anwendungssoftware an der Bergischen Universität Wuppertal tätig.

1985 wechselte Helmbrecht nach München zu Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB) – einem Vorgänger der heutigen EADS – und begann seine Laufbahn als Systemanalytiker innerhalb eines deutsch-chinesischen Projekts. 1986 wurde er zum Projektleiter ernannt. In dieser Zeit absolvierte er ein zweijähriges Nachwuchs-Führungskräfteprogramm. 1988 wurde er Assistent des Unternehmensbereichsleiters Flugzeuge und übernahm 1990 die Leitung der Abteilung Technische Informationssysteme. Von 1992 bis 1995 war er als Programmleiter Informationstechnologie tätig und damit verantwortlich für das produktbereichsübergreifende Programm- und Projektmanagement der Informationstechnologie im Produktbereich Militärflugzeuge.

1995 folgte der Wechsel zur Bayerischen Versorgungskammer, einer Einrichtung zur berufsständischen Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung. Als Direktor und Bereichsleiter Informationsverarbeitung (CIO) verantwortete er die Datenverarbeitung, Informationstechnologie, Informationssicherheit, Anwendungsentwicklung, das Rechenzentrum sowie die Netzwerkinfrastruktur.

Von März 2003 bis Oktober 2009 war Helmbrecht Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn. In dieser Zeit baute er die Behörde zum operativen IT-Sicherheitsdienstleister der Bundesregierung aus.

Seit dem 16. Oktober 2009 ist Helmbrecht geschäftsführender Direktor (engl. Executive Director) der European Network and Information Security Agency (ENISA) mit Sitz in Heraklion auf Kreta.

Seit 12. November 2010 hat Helmbrecht eine Honorarprofessur an der Universität der Bundeswehr München inne.

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (UniBw München) | Präsident einer Bundesoberbehörde | Person (Castrop-Rauxel) | Geboren 1955 | Physiker (20. Jahrhundert) | Informatiker | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Udo Helmbrecht (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.