UEFA Champions League 2004/05 - LinkFang.de





UEFA Champions League 2004/05


UEFA Champions League 2004/05
Pokalsieger England FC Liverpool (5. Titel)
Beginn 13. Juli 2004
Finale 25. Mai 2005
Stadion Atatürk-Olympiastadion, Istanbul
Mannschaften 32 (72 mit Qualifikationsrunden)
Torschützenkönig Niederländer Ruud van Nistelrooy (8)
UEFA Champions League 2003/04

Die UEFA Champions League 2004/05 war die 13. Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 50. insgesamt. Am Wettbewerb nahmen wie in der Vorsaison 72 Klubs aus 48 Landesverbänden teil. Der Meister aus Aserbaidschan war zwar wieder am Start, aber dafür keine Mannschaft aus Kasachstan. Die Saison begann am 13. Juli 2004 mit den Hinspielen der ersten Qualifikationsrunde und endete am 25. Mai 2005 mit dem Finale im Atatürk-Olympiastadion in Istanbul. Dort gewann der FC Liverpool, der als Vierter der Premier League 2003/04 teilnahm, mit 3:3 nach Verlängerung und 3:2 im Elfmeterschießen gegen den AC Mailand seinen fünften Titel in der Königsklasse.

Modus

Entsprechend der UEFA-Fünfjahreswertung waren für die Gruppenphase aus England, Italien und Spanien je zwei Mannschaften gesetzt; zwei weitere starteten in der 3. Qualifikationsrunde. Aus Deutschland, Frankreich und Griechenland (Plätze 4 - 6 der UEFA-Fünfjahreswertung) waren ebenfalls zwei Teams für die Gruppenphase gesetzt, aber nur je eine Mannschaft startete in der 3. Qualifikationsrunde. Aus den Niederlanden, Portugal (einschl. Titelverteidiger FC Porto) und Schottland (Plätze 7 - 9) war ein Team für die Gruppenphase gesetzt und je eines startete in der 3. Qualifikationsrunde. Für die Türkei galt folgendes: Da 2003/2004 der FC Porto sowohl portugiesischer Meister als auch Champions-League-Sieger war, übernahm der Meister des zehnten Landes in der Fünfjahreswertung Fenerbahçe Istanbul den (Meister)platz von Porto in der Gruppenphase und musste nicht in der 3. Qualifikationsrunde starten. Der zweite türkische Vertreter startete wie vorgesehen in der 2. Qualifikationsrunde. Belgien, Israel, die Schweiz, Tschechien und die Ukraine (Plätze 11 - 15) entsandten je ein Team in die 2. und je ein Team in die 3. Qualifikationsrunde.

Am Spielmodus gab es gegenüber dem Vorjahr nur eine geringe Änderung. Die drittplatzierten Mannschaften der Gruppenphase qualifizierten sich nicht mehr wie in den Vorjahren für die 3. Runde des UEFA-Pokals, sondern für das dortige Sechzehntelfinale. In der Gruppenphase galt wie bisher bei Punktgleichheit zweier Mannschaften folgendes:

  1. Punkte aus den direkten Spielen.
  2. Tordifferenz aus den direkten Spielen.
  3. Auswärtstore in den direkten Spielen
  4. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen.
  5. Erzielte Tore in allen Gruppenspielen.
  6. Höherer Klubkoeffizient zu Beginn des Wettbewerbs.

Qualifikation

Erste Qualifikationsrunde

20 nationale Meister, deren Länder im UEFA-Ranking von 2003 unter dem 28. Rang platziert waren, wurden hier zusammengelost und spielten je ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegeneinander. Die jeweiligen Gewinner stiegen in die zweite Qualifikationsrunde auf.

Die Hinspiele fanden am 13./14. Juli, die Rückspiele am 21. Juli 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sliema Wanderers  Malta 1:6 Litauen 1989 FBK Kaunas 0:2 1:4
FK Pobeda Prilep  Mazedonien (1)2:4(1) Armenien FC Pjunik Jerewan 1:3 1:1
NK Široki Brijeg  Bosnien und Herzegowina (a)2:2(a) Aserbaidschan Neftçi Baku PFK 2:1 0:1
WIT Georgia Tiflis  Georgien 5:3 Faroer HB Tórshavn 5:0 0:3
FK Homel  Weissrussland 1:2 Albanien SK Tirana 0:2 1:0
Skonto Riga  Lettland 7:1 Wales Rhyl FC 4:0 3:1
FC Flora Tallinn  Estland 3:7 Slowenien ND Gorica 2:4 1:3
Sheriff Tiraspol  Moldawien 2:1 Luxemburg Jeunesse Esch 2:0 0:1
Linfield FC  Nordirland 0:2 Finnland HJK Helsinki 0:1 0:1
KR Reykjavík  Island (a)2:2(a) Irland Shelbourne FC 2:2 0:0

1 Diese Runde wurde von FK Pobeda Prilep zur Wettmanipulation absichtlich verloren.

Zweite Qualifikationsrunde

Die 10 Gewinner der 1. Qualifikationsrunde, 12 Meister von europäischen Ligen, die zwischen Platz 17-28 der UEFA-Rankingliste 2003 platziert waren und 6 zweitplatzierte Mannschaften der Ligen zwischen Platz 10-15 wurden zusammengelost. Die Mannschaften spielten wiederum 2 Spiele gegeneinander und der Sieger stieg in die nächste Qualifikationsrunde auf.

Die Hinspiele fanden am 27./28. Juli, die Rückspiele am 4. August 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
WIT Georgia Tiflis  Georgien 02:11 Polen Wisła Krakau 2:8 0:3
Neftçi Baku PFK  Aserbaidschan 0:2 Russland ZSKA Moskau 0:0 0:2
FC Pjunik Jerewan  Armenien 1:4 Ukraine Schachtar Donezk 1:3 0:1
HJK Helsinki  Finnland 0:1 Israel Maccabi Tel Aviv 0:0 0:1
SK Tirana  Albanien (a)3:3(a) Ungarn Ferencváros Budapest 2:3 1:0
ND Gorica  Slowenien 6:2 Danemark FC Kopenhagen 1:2 5:0
APOEL Nikosia  Zypern Republik 3:4 Tschechien Sparta Prag 2:2 1:2
Skonto Riga  Lettland 1:4 Turkei Trabzonspor 1:1 0:3
MŠK Žilina  Slowakei 0:2 Rumänien Dinamo Bukarest 0:1 0:1
BSC Young Boys  Schweiz 2:5 Serbien und Montenegro Roter Stern Belgrad 2:2 0:3
FC Brügge  Belgien 6:0 Bulgarien Lokomotive Plowdiw 2:0 4:0
Hajduk Split  Kroatien 3:4 Irland Shelbourne FC 3:2 0:2
Rosenborg Trondheim  Norwegen 4:1 Moldawien Sheriff Tiraspol 2:1 2:0
Djurgårdens IF  Schweden 2:0 Litauen 1989 FBK Kaunas 0:0 2:0

Dritte Qualifikationsrunde

Die 14 Gewinner aus der 2. Qualifikationsrunde, 6 Meister von europäischen Ligen, die zwischen Platz 11-16 der UEFA-Rankingliste 2003 platziert sind, 3 zweitplatzierte Teams von den Ländern auf den Plätzen 7-9, 6 drittplatzierte Teams von den Ländern 1-6 und 3 viertplatzierte Teams von den Ländern 1-3 wurden hier zusammengelost und spielten wiederum 2 Spiele gegeneinander. Die Gewinner qualifizierten sich für die Gruppenphase und die Verlierer spielten in der ersten Runde des UEFA-Pokals 2004/05 weiter.

Die Hinspiele fanden am 10./11. August, die Rückspiele am 24./25. August 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
ZSKA Moskau  Russland 3:2 Schottland Glasgow Rangers 2:1 1:1
Dynamo Kiew  Ukraine 3:2 Turkei Trabzonspor 1:2 2:0
PAOK Thessaloniki  Griechenland 0:4 Israel Maccabi Tel Aviv (2)0:3(2) 0:1
Grazer AK  Osterreich 1:2 England FC Liverpool 0:2 1:0
Juventus Turin  Italien 6:3 Schweden Djurgårdens IF 2:2 4:1
Benfica Lissabon  Portugal 1:3 Belgien RSC Anderlecht 1:0 0:3
Schachtar Donezk  Ukraine 6:3 Belgien FC Brügge 4:1 2:2
Ferencváros Budapest  Ungarn 1:2 Tschechien Sparta Prag 1:0 0:2 n. V.
Bayer 04 Leverkusen  Deutschland 6:2 Tschechien FC Baník Ostrava 5:0 1:2
Roter Stern Belgrad  Serbien und Montenegro 3:7 Niederlande PSV Eindhoven 3:2 0:5
Rosenborg Trondheim  Norwegen 5:3 Israel Maccabi Haifa 2:1 3:2 n. V.
Dinamo Bukarest  Rumänien 1:5 England Manchester United 1:2 0:3
FC Basel  Schweiz 2:5 Italien Inter Mailand 1:1 1:4
Shelbourne FC  Irland 0:3 Spanien Deportivo La Coruña 0:0 0:3
ND Gorica  Slowenien 0:9 Frankreich AS Monaco 0:3 0:6
Wisła Krakau  Polen 1:5 Spanien Real Madrid 0:2 1:3

2 Das Hinspiel endete mit 1:2 für Maccabi Tel Aviv, aber PAOK Thessaloniki setzte den Spieler Liasou Louka ein, der aber noch immer eine Rotsperre aus seinem letzten Europapokal-Spiel hatte (für Nea Salamis Famagusta, vor 4 Jahren). Die UEFA wertete das Spiel mit 0:3 für Maccabi Tel Aviv.

Gruppenphase

Die 16 Gewinner der 3. Qualifikationsrunde wurden zusammen mit den Meistern der 10 höchstgereihten Landesverbände und den zweitplatzierten Klubs aus den Ländern auf Platz 1 bis 6 der UEFA-Fünfjahreswertung in 8 Gruppen zu je 4 Mannschaften gelost. Aus jeder Gruppe stiegen die erst- und zweitplatzierten Vereine in das Achtelfinale auf, während sich die drittplatzierten Mannschaften für das Sechzehntelfinale des UEFA-Pokals 2004/05 qualifizierten. Die Gruppenletzten schieden aus den europäischen Wettbewerben aus.

Gruppe A

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Frankreich AS Monaco 6 4 0 2 10:04 12
2. England FC Liverpool 6 3 1 2 06:03 10
3. Griechenland Olympiakos Piräus 6 3 1 2 05:05 10
4. Spanien Deportivo La Coruña 6 0 2 4 00:09 02
15. September 2004
FC Liverpool 2:0 AS Monaco Anfield
Deportivo La Coruña 0:0 Olympiakos Piräus Estadio Riazor
28. September 2004
Olympiakos Piräus 1:0 FC Liverpool Karaiskakis-Stadion
AS Monaco 2:0 Deportivo La Coruña Stade Louis II
19. Oktober 2004
AS Monaco 2:1 Olympiakos Piräus Stade Louis II
FC Liverpool 0:0 Deportivo La Coruña Anfield
3. November 2004
Olympiakos Piräus 1:0 AS Monaco Karaiskakis-Stadion
Deportivo La Coruña 0:1 FC Liverpool Estadio Riazor
23. November 2004
AS Monaco 1:0 FC Liverpool Stade Louis II
Olympiakos Piräus 1:0 Deportivo La Coruña Karaiskakis-Stadion
8. Dezember 2004
FC Liverpool 3:1 Olympiakos Piräus Anfield
Deportivo La Coruña 0:5 AS Monaco Estadio Riazor

Gruppe B

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Deutschland Bayer 04 Leverkusen 6 3 2 1 13:07 11
2. Spanien Real Madrid 6 3 2 1 11:08 11
3. Ukraine Dynamo Kiew 6 3 1 2 11:08 10
4. Italien AS Rom 6 0 1 5 04:16 01
15. September 2004
Bayer 04 Leverkusen 3:0 Real Madrid BayArena
AS Rom (3)0:3(3) Dynamo Kiew Olympiastadion Rom
28. September 2004
Dynamo Kiew 4:2 Bayer 04 Leverkusen Walerij-Lobanowskyj-Stadion
Real Madrid 4:2 AS Rom Estadio Santiago Bernabéu
19. Oktober 2004
Real Madrid 1:0 Dynamo Kiew Estadio Santiago Bernabéu
Bayer 04 Leverkusen 3:1 AS Rom BayArena
3. November 2004
Dynamo Kiew 2:2 Real Madrid Walerij-Lobanowskyj-Stadion
AS Rom 1:1 Bayer 04 Leverkusen Olympiastadion Rom(4)
23. November 2004
Real Madrid 1:1 Bayer 04 Leverkusen Estadio Santiago Bernabéu
Dynamo Kiew 2:0 AS Rom Walerij-Lobanowskyj-Stadion
8. Dezember 2004
Bayer 04 Leverkusen 3:0 Dynamo Kiew BayArena
AS Rom 0:3 Real Madrid Olympiastadion Rom(4)

3 Spielabbruch beim Stand von 0:1 zur Halbzeit aufgrund von Zuschauerausschreitungen, bei denen Schiedsrichter Anders Frisk von einem Gegenstand (Feuerzeug oder Münze) am Kopf getroffen wurde. Die UEFA wertete das Spiel mit 0:3. 4 Das Spiel wurde infolge der Ausschreitungen vom 15. September 2004 ohne Zuschauer ausgetragen.

Gruppe C

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Italien Juventus Turin 6 5 1 0 06:01 16
2. Deutschland FC Bayern München 6 3 1 2 12:05 10
3. Niederlande Ajax Amsterdam 6 1 1 4 06:10 04
4. Israel Maccabi Tel Aviv 6 1 1 4 04:12 04
15. September 2004
Ajax Amsterdam 0:1 Juventus Turin Amsterdam Arena
Maccabi Tel Aviv 0:1 FC Bayern München Ramat-Gan-Stadion
28. September 2004
FC Bayern München 4:0 Ajax Amsterdam Olympiastadion München
Juventus Turin 1:0 Maccabi Tel Aviv Stadio delle Alpi
19. Oktober 2004
Juventus Turin 1:0 FC Bayern München Stadio delle Alpi
Ajax Amsterdam 3:0 Maccabi Tel Aviv Amsterdam Arena
3. November 2004
FC Bayern München 0:1 Juventus Turin Olympiastadion München
Maccabi Tel Aviv 2:1 Ajax Amsterdam Ramat-Gan-Stadion
23. November 2004
Juventus Turin 1:0 Ajax Amsterdam Stadio delle Alpi
FC Bayern München 5:1 Maccabi Tel Aviv Olympiastadion München
8. Dezember 2004
Ajax Amsterdam 2:2 FC Bayern München Amsterdam Arena
Maccabi Tel Aviv 1:1 Juventus Turin Ramat-Gan-Stadion

Gruppe D

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Frankreich Olympique Lyon 6 4 1 1 17:08 13
2. England Manchester United 6 3 2 1 14:09 11
3. Turkei Fenerbahçe Istanbul 6 3 0 3 10:13 09
4. Tschechien Sparta Prag 6 0 1 5 02:13 01
15. September 2004
Fenerbahçe Istanbul 1:0 Sparta Prag Şükrü-Saracoğlu-Stadion
Olympique Lyon 2:2 Manchester United Stade Gerland
28. September 2004
Manchester United 6:2 Fenerbahçe Istanbul Old Trafford
Sparta Prag 1:2 Olympique Lyon Letná-Stadion
19. Oktober 2004
Sparta Prag 0:0 Manchester United Letná-Stadion
Fenerbahçe Istanbul 1:3 Olympique Lyon Şükrü-Saracoğlu-Stadion
3. November 2004
Manchester United 4:1 Sparta Prag Old Trafford
Olympique Lyon 4:2 Fenerbahçe Istanbul Stade Gerland
23. November 2004
Sparta Prag 0:1 Fenerbahçe Istanbul Letná-Stadion
Manchester United 2:1 Olympique Lyon Old Trafford
8. Dezember 2004
Fenerbahçe Istanbul 3:0 Manchester United Şükrü-Saracoğlu-Stadion
Olympique Lyon 5:0 Sparta Prag Stade Gerland

Gruppe E

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. England FC Arsenal 6 2 4 0 11:06 10
2. Niederlande PSV Eindhoven 6 3 1 2 06:07 10
3. Griechenland Panathinaikos Athen 6 2 3 1 11:08 09
4. Norwegen Rosenborg Trondheim 6 0 2 4 06:13 02
14. September 2004
Panathinaikos Athen 2:1 Rosenborg Trondheim Apostolos-Nikolaidis-Stadion
FC Arsenal 1:0 PSV Eindhoven Arsenal Stadium
29. September 2004
PSV Eindhoven 1:0 Panathinaikos Athen PSV Stadion
Rosenborg Trondheim 1:1 FC Arsenal Lerkendal-Stadion
20. Oktober 2004
Rosenborg Trondheim 1:2 PSV Eindhoven Lerkendal-Stadion
Panathinaikos Athen 2:2 FC Arsenal Apostolos-Nikolaidis-Stadion
2. November 2004
PSV Eindhoven 1:0 Rosenborg Trondheim PSV Stadion
FC Arsenal 1:1 Panathinaikos Athen Arsenal Stadium
24. November 2004
Rosenborg Trondheim 2:2 Panathinaikos Athen Lerkendal-Stadion
PSV Eindhoven 1:1 FC Arsenal PSV Stadion
7. Dezember 2004
Panathinaikos Athen 4:1 PSV Eindhoven Apostolos-Nikolaidis-Stadion
FC Arsenal 5:1 Rosenborg Trondheim Arsenal Stadium

Gruppe F

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Italien AC Mailand 6 4 1 1 10:03 13
2. Spanien FC Barcelona 6 3 1 2 09:06 10
3. Ukraine Schachtar Donezk 6 2 0 4 05:09 06
4. Schottland Celtic Glasgow 6 1 2 3 04:10 05
14. September 2004
Schachtar Donezk 0:1 AC Mailand RSK Olimpijskyj
Celtic Glasgow 1:3 FC Barcelona Celtic Park
29. September 2004
FC Barcelona 3:0 Schachtar Donezk Camp Nou
AC Mailand 3:1 Celtic Glasgow Giuseppe-Meazza-Stadion
20. Oktober 2004
AC Mailand 1:0 FC Barcelona Giuseppe-Meazza-Stadion
Schachtar Donezk 3:0 Celtic Glasgow Zentralstadion Schachtar
2. November 2004
FC Barcelona 2:1 AC Mailand Camp Nou
Celtic Glasgow 1:0 Schachtar Donezk Celtic Park
24. November 2004
AC Mailand 4:0 Schachtar Donezk Giuseppe-Meazza-Stadion
FC Barcelona 1:1 Celtic Glasgow Camp Nou
7. Dezember 2004
Schachtar Donezk 2:0 FC Barcelona Zentralstadion Schachtar
Celtic Glasgow 0:0 AC Mailand Celtic Park

Gruppe G

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. Italien Inter Mailand 6 4 2 0 14:03 14
2. Deutschland Werder Bremen 6 4 1 1 12:06 13
3. Spanien FC Valencia 6 2 1 3 06:10 07
4. Belgien RSC Anderlecht 6 0 0 6 04:17 00
14. September 2004
FC Valencia 2:0 RSC Anderlecht Estadio Mestalla
Inter Mailand 2:0 Werder Bremen Giuseppe-Meazza-Stadion
29. September 2004
Werder Bremen 2:1 FC Valencia Weserstadion
RSC Anderlecht 1:3 Inter Mailand Constant-Vanden-Stock-Stadion
20. Oktober 2004
RSC Anderlecht 1:2 Werder Bremen Constant-Vanden-Stock-Stadion
FC Valencia 1:5 Inter Mailand Estadio Mestalla
2. November 2004
Werder Bremen 5:1 RSC Anderlecht Weserstadion
Inter Mailand 0:0 FC Valencia Giuseppe-Meazza-Stadion
24. November 2004
RSC Anderlecht 1:2 FC Valencia Constant-Vanden-Stock-Stadion
Werder Bremen 1:1 Inter Mailand Weserstadion
7. Dezember 2004
FC Valencia 0:2 Werder Bremen Estadio Mestalla
Inter Mailand 3:0 RSC Anderlecht Giuseppe-Meazza-Stadion

Gruppe H

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. England FC Chelsea 6 4 1 1 10:03 13
2. Portugal FC Porto 6 2 2 2 04:06 08
3. Russland PFK ZSKA Moskau 6 2 1 3 05:05 07
4. Frankreich Paris Saint-Germain 6 1 2 3 03:08 05
14. September 2004
Paris Saint-Germain 0:3 FC Chelsea Prinzenparkstadion
FC Porto 0:0 ZSKA Moskau Estádio do Dragão
29. September 2004
ZSKA Moskau 2:0 Paris Saint-Germain Lokomotiv Stadion
FC Chelsea 3:1 FC Porto Stamford Bridge
20. Oktober 2004
FC Chelsea 2:0 ZSKA Moskau Stamford Bridge
Paris Saint-Germain 2:0 FC Porto Prinzenparkstadion
2. November 2004
ZSKA Moskau 0:1 FC Chelsea Lokomotiv Stadion
FC Porto 0:0 Paris Saint-Germain Estádio do Dragão
24. November 2004
ZSKA Moskau 0:1 FC Porto Lokomotiv Stadion
FC Chelsea 0:0 Paris Saint-Germain Stamford Bridge
7. Dezember 2004
Paris Saint-Germain 1:3 ZSKA Moskau Prinzenparkstadion
FC Porto 2:1 FC Chelsea Estádio do Dragão

K.-o.-Phase

Achtelfinale

Die Hinspiele fanden am 22./23. Februar, die Rückspiele am 8./9. März 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Madrid  Spanien 1:2 Italien Juventus Turin 1:0 0:2 n. V.
FC Liverpool  England 6:2 Deutschland Bayer 04 Leverkusen 3:1 3:1
PSV Eindhoven  Niederlande 3:0 Frankreich AS Monaco 1:0 2:0
FC Bayern München  Deutschland 3:2 England FC Arsenal 3:1 0:1
FC Porto  Portugal 2:4 Italien Inter Mailand 1:1 1:3
FC Barcelona  Spanien 4:5 England FC Chelsea 2:1 2:4
Manchester United  England 0:2 Italien AC Mailand 0:1 0:1
Werder Bremen  Deutschland 02:10 Frankreich Olympique Lyon 0:3 2:7

Viertelfinale

Die Hinspiele fanden am 5./6. April, die Rückspiele am 12./13. April 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Liverpool  England 2:1 Italien Juventus Turin 2:1 0:0
Olympique Lyon  Frankreich 2:2
(2:4 i. E.)
Niederlande PSV Eindhoven 1:1 1:1 n. V.
AC Mailand  Italien 5:0 Italien Inter Mailand 2:0 (5)3:0(5)
FC Chelsea  England 6:5 Deutschland FC Bayern München 4:2 2:3

5 Das Spiel wurde infolge von Ausschreitungen beim Stand von 1:0 für den AC Mailand abgebrochen. Die UEFA wertete das Spiel mit 3:0.

Halbfinale

Die Hinspiele fanden am 26./27. April, die Rückspiele am 3./4. Mai 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AC Mailand  Italien (a)3:3(a) Niederlande PSV Eindhoven 2:0 1:3
FC Chelsea  England 0:1 England FC Liverpool 0:0 0:1

Finale

Dieses Spiel ging als eines der spannendsten und denkwürdigsten Champions-League-Spiele überhaupt in die Geschichte ein, da Liverpool zur Pause scheinbar hoffnungslos mit 0:3 zurücklag, anschließend innerhalb von sechs Minuten den Spielstand egalisierte und schließlich im Elfmeterschießen siegte.

FC Liverpool AC Mailand Aufstellung
25. Mai 2005 in Istanbul (Atatürk-Olympiastadion)
Ergebnis: 3:3 n. V. (3:3, 0:3), 3:2 i. E.
Zuschauer: 70.024
Schiedsrichter: Manuel Mejuto González (Spanien Spanien)
Jerzy DudekSteve Finnan (46. Dietmar Hamann), Jamie Carragher, Sami Hyypiä, Djimi TraoréXabi AlonsoLuis García, Steven Gerrard (C), John Arne RiiseHarry Kewell (23. Vladimír Šmicer) – Milan Baroš (85. Djibril Cissé)
Trainer: Rafael Benítez (Spanien Spanien)
DidaCafu, Jaap Stam, Alessandro Nesta, Paolo Maldini (C)Andrea PirloGennaro Gattuso (112. Rui Costa), Clarence Seedorf (86. Serginho) – KakáAndrij Schewtschenko, Hernán Crespo (85. Jon Dahl Tomasson)
Trainer: Carlo Ancelotti



1:3 Steven Gerrard (54.)
2:3 Vladimír Šmicer (56.)
3:3 Xabi Alonso (60.)
0:1 Paolo Maldini (1.)
0:2 Hernán Crespo (39.)
0:3 Hernán Crespo (44.)
Elfmeterschießen

1:0 Dietmar Hamann

2:0 Djibril Cissé

Dida hält gegen Riise

3:2 Vladimír Šmicer
Serginho schießt über das Tor

Dudek hält gegen Pirlo

2:1 Jon Dahl Tomasson

2:2 Kaká

Dudek hält gegen Schewtschenko
Jamie Carragher, Milan Baroš
Dida hält Foulelfmeter von Xabi Alonso (60.). Den Abpraller kann Alonso dann aber im Tor unterbringen.

Beste Torschützen

Rang Spieler Klub Tore
1 Niederländer Ruud van Nistelrooy Manchester United 8
2 Niederländer Roy Makaay FC Bayern München 7
Brasilianer Adriano Inter Mailand 7
4 Argentinier Hernán Crespo AC Mailand 6
Ukrainer Andrij Schewtschenko AC Mailand 6
Franzose Sylvain Wiltord Olympique Lyon 6
7 Ivorer Didier Drogba FC Chelsea 5
Ghanaer Michael Essien Olympique Lyon 5
Franzose Thierry Henry FC Arsenal 5
Kroate Ivan Klasnić Werder Bremen 5
Spanier Luis García FC Liverpool 5
Nigerianer Obafemi Martins Inter Mailand 5
Türke Tuncay Şanlı Fenerbahçe Istanbul 5
14 Israeli Barukh Dego Maccabi Tel Aviv 4
Kameruner Samuel Eto’o FC Barcelona 4
Engländer Frank Lampard FC Chelsea 4
Portugiese Luís Figo Real Madrid 4
Brasilianer Nilmar Olympique Lyon 4
Peruaner Claudio Pizarro FC Bayern München 4
Spanier Raúl Real Madrid 4
Brasilianer Ronaldinho FC Barcelona 4
Argentinier Javier Saviola AS Monaco 4
Russe Sergei Semak ZSKA Moskau 4
Engländer John Terry FC Chelsea 4

Eingesetzte Spieler FC Liverpool

1. FC Liverpool

* Salif Diao (1/-) hat den Verein während der Saison verlassen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: UEFA Champions League 2004/05  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: UEFA Champions League | Fußball 2005 | Fußball 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/UEFA Champions League 2004/05 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.