UCI Professional Continental Team - LinkFang.de





UCI Professional Continental Team


UCI Professional Continental Teams (dt.: Kontinentale Profi-Mannschaften) sind professionelle Radsportteams, die auf Einladung der Veranstalter an Straßenradrennen der UCI WorldTour und der UCI Continental Circuits, den kontinentalen Rennserien UCI Africa Tour, UCI America Tour, UCI Asia Tour, UCI Europe Tour und UCI Oceania Tour, teilnehmen.

Die Teilnahme an den Rennen der UCI World Tour erfolgt dabei nur auf Einladung durch die jeweiligen Veranstalter; sie haben anders als die UCI ProTeams weder ein automatisches Startrecht noch eine Startverpflichtung. Diese Mannschaften und ihre Fahrer werden alleine in den Rankings der UCI Continental Circuits geführt; ihre Platzierungen bleiben für das Ranking der UCI World Tour außer Betracht. Die UCI Professional Continental Teams bilden somit nach den UCI ProTeams und vor den UCI Continental Teams die zweite Kategorie der von dem Weltradsportverband UCI registrierten Straßenradmannschaften.

Die Teamkategorie Professional Continental Team wurde im Jahr 2005 im Zuge der Einführung der UCI ProTour geschaffen und entspricht etwa der vorigen Kategorie GS2 bzw. TT2 (Groupe Sportif 2 bzw. Trade Team 2).

Identität, Name und Nationalität

Ein UCI Professional Continental Team besteht aus dem Teambetreiber „paying agent“ (en., dt. etwa: Zahlungsverantwortlicher), den Sponsoren, den Radrennfahrern und den anderen Beschäftigen des Teams (Teammanager, Sportlicher Leiter, Trainer, Teamarzt, Soigneur, Mechaniker etc.). Bis zu drei Sponsoren haben den Status als Hauptsponsoren. Keine dieser Personen oder Organisationen darf Verbindungen zu einem anderen UCI Professional Continental Team, UCI WorldTeam oder dem Veranstalter eines World-Tour-Rennens unterhalten. Der paying agent und die Hauptsponsoren dürfen dagegen Continental Team oder andere Nachwuchsmannschaften betreiben; diese Teams dürfen aber in internationalen Rennen nicht gemeinsam starten.[1]

Der Name eines UCI Professional Continental Teams ist der Name oder die Marke eines oder mehrerer Hauptsponsoren, der Name des paying agents oder ein anderer mit dem Projekt verbundener Name. Der Teamname kann sich also vor allem bei einem Wechsel der Sponsoren ändern und auch ganz oder zum Teil zum Namen eines von einem anderen paying agent betriebenen Teams werden.

Die Nationalität eines UCI Professional Continental Teams bestimmt sich wahlweise nach dem Sitz des Teambetreibers ("paying agent") bzw. dem Land, in welchem das beworbene Produkt, Service oder Marke gehandelt wird und hat praktische Bedeutung alleine für das Teilnahmerecht an UCI-Kategorie „2“-Rennen der UCI Europe Tour und die Mindestgehälter der Fahrer.

Fahrer

Die Fahrer der UCI Professional Continental Teams sind Berufsradsportler. Ihre Mindestarbeitsbedingungen werden durch UCI-Reglement und einer tarifvertragsähnlichen Abrede zwischen dem Teameigentümerverband Association Internationale des Groupes Cyclistes Professionnels (AIGCP) und der „FahrergewerkschaftCyclistes Professionnels Associés (CPA) geregelt. Das Mindestgehalt für einen Neoprofi beträgt 25.300 € jährlich, für andere Fahrer 30.250 €;[2] mindestens aber den gesetzlichen Mindestlohn, der in dem Land gilt, dessen Nationalität das UCI ProTeam besitzt. Diese Beträge sind um 50 % zu erhöhen, wenn der Fahrer nicht als Arbeitnehmer, sondern als freier Mitarbeiter für die Betreiberfirma fährt.[3] Hinzu kommen u.a. die Preisgelder, welche üblicherweise zwischen den Fahrern und dem sonstigen Personal aufgeteilt werden.

Die Mindestanzahl von Fahrern je Team beträgt 16. Die Höchstanzahl von Fahrern je UCI Professional Continental Team beträgt ohne Neoprofis 28, bei einem Neoprofi 29 und bei zwei bis fünf Neoprofis 30. Mehr als fünf Neoprofis darf ein UCI Profesional Continental Team nicht beschäftigen.

Darüber hinaus kann ein UCI Professional Continental Team für die Teilnahme an Rennen der UCI Continental Circuits ab dem 1. August eines jeden Jahres bis zu drei Fahrer als Stagiaires vertraglich verpflichten.

Lizenzierung

Die Lizenzierung erfolgt jährlich durch UCI nach Prüfung ethischer, finanzieller und administrativer Mindestkriterien. Das ethische Kriterium betrifft insbesondere die Frage des Dopings. Die Teilnahme am „Biologischer Pass“-Programm[4] ist für Professional Continental Teams verpflichtend. Von den übrigen Kriterien sind insbesondere die UCI-Mindestanforderungen an die Fahrerverträge und ein Bankaval für die Gehälter zu beachten.

Bewerber um eine UCI ProTeam-Lizenz, welche das hierfür erforderliche sportliche Kriterium verfehlen, aber die übrigen Kriterien erfüllen, werden als UCI Professional Continental Teams registriert.

Bedeutung

Die UCI Professional Continental Teams stellen die zweite Reihe der bei der UCI registrierten Teams dar. Dieser Status ermöglicht auf Einladung der jeweiligen Veranstalter auch die Teilnahme an den bedeutendsten Rennen des Radsports – der UCI World Tour – und damit als deren Teil insbesondere der Tour de France. Als Folge hiervon besteht die Chance einer großen internationalen Wahrnehmung dieser Teams. Außerdem kann diese Teamkategorie als Sprungbrett für die nächsthöhere Kategorie als UCI ProTeam genutzt werden.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. UCI-Reglement für den Straßenradsport, dort 2.2.001 (englisch/französisch), abgerufen am 20. Dezember 2015
  2. "Joint Agreeements 2013" zwischen CPA und AIGCP
  3. UCI-Reglement für den Straßenradsport, dort 2.16.036 bis und 2.15.052 (englisch/französisch), abgerufen am 20. Dezember 2015
  4. uci.ch vom 24. Juli 2014: The Athlete Biological Passport - ABP

Weblinks


Kategorien: Radsportbegriff | Professional Continental Team

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/UCI Professional Continental Team (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.