Twiste (Twistetal) - LinkFang.de





Twiste (Twistetal)


Twiste
Gemeinde Twistetal
Höhe: 251 m ü. NHN
Fläche: 17,6 km²[1]
Einwohner: 1258[2]
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 34477
Vorwahl: 05695

Twiste ist der zweitgrößte Ortsteil der Gemeinde Twistetal im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Nordwest-Hessen und Sitz der Gemeindeverwaltung.

Geographie

Twiste liegt rund 6 km südwestlich von Bad Arolsen am gleichnamigen Fluss Twiste, der wenige Kilometer flussabwärts bzw. nordöstlich zum Twistesee aufgestaut ist. Durch den Ort führen die Bundesstraße 252 und die Bahnstrecke Warburg–Sarnau, auf der Regionalbahn-Züge zwischen Korbach und Kassel verkehren.

Geschichte

Erste urkundliche Erwähnungen des Ortes finden sich schon vor 1170 Jahren, so 843, als Tuistai als Besitz des Klosters Corvey genannt wird. Die seit den Gründungszeiten des Ortes Twiste bestehende frühromanische dreischiffige Pfeiler-Basilika, eine Wehrkirche mit einer Renaissance-Kanzel aus dem Jahr 1602, trägt den Namen des Schutzheiligen Sankt Veith. Sie ist die größte Gewölbebasilika im Waldecker Land und hat als einzige ein Querschiff. Der Bau wurde im späten 11. Jahrhundert begonnen. Querhaus und Chor stammen aus dem 12. Jahrhundert. Größere Veränderungen erfolgten 1559 durch Erweiterung des Querschiffes und 1772 durch Erneuerung des baufälligen Turmoberbaus. Die Kanzel aus dem Jahre 1602 ist von dem Bildschnitzer und Formschneider Jost Schilling aus Immighausen.

Die Herren „von Twiste“, Ministeriale und Lehnsmannen der Grafen von Waldeck, hatten lange Zeit eine befestigte Burg im Ort. Zur Zeit der Bauernkriege stand Hans von Twiste den Waldecker Grafen im Kampf gegen Götz von Berlichingen treu zur Seite. Die Einbindungen der ersten Orte (so auch Twiste) in der Grafschaft bzw. im späteren Fürstentum Waldeck (ab 1712) waren der Grundstock für einen friedlichen und durch Schützengilden gesicherten Zusammenhalt.

In Twiste befand sich viele Jahrhunderte lang ein zehntfreies Gut, der sogenannte „Schäferhof“, des waldeckischen Grafen- bzw. Fürstenhauses.[3] Dieser Gutshof im Ortskern war bis in die 1970er Jahre voll bewirtschaftet und prägte das zentrale Dorfbild. Heute ist im ehemaligen Gutshaus die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Twistetal untergebracht. Die ehemaligen Stallungen, die Scheunen und Wohnungen der Melker mussten den Neubauten der Mehrzweckhalle, des Feuerwehrhauses und einem Tennisplatz weichen.

Am 31. Dezember 1971 wurde Twiste mit fünf weiteren Orten zur neuen Gemeinde Twistetal zusammengeschlossen.[4]

Sport

Im Ort ist der in der Handball- und Leichtathletiksparte der TSV 09 Twiste mit über 1.000 Mitgliedern aktiv. Weiterhin gibt es einen Tennisverein und einen Reitverein.

Umgebung

Bekannte Ausflugsziele unweit von Twiste sind der Twistesee und Bad Arolsen.

Literatur

  • Emde, Wilhelm: 1100 Jahre Twiste - Die Geschichte eines Waldeckischen Dorfes. Selbstverlag 1960.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „Twiste, Landkreis Waldeck-Frankenberg“. Historisches Ortslexikon für Hessen. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS). (Stand: 9. Dezember 2014)
  2. Ort im Internetauftritt der Gemeinde Twistetal , abgerufen im Juni 2016.
  3. Johann Adolph Theodor Ludwig Varnhagen, Grundlage der Waldeckischen Landes- und Regentengeschichte. (S. 8)
  4. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 409.

Kategorien: Ort im Landkreis Waldeck-Frankenberg | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Waldeck-Frankenberg) | Twistetal

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Twiste (Twistetal) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.