Turbowechselrichter - LinkFang.de





Turbowechselrichter


Der Turbo-Wechselrichter (Abkürzung: TWR) ist eine heute nicht mehr gebräuchliche Form des Wechselrichters. Er besteht aus einem geschlossenen, mit Schutzgas gefüllten Gehäuse, in dem sich ein Motor befindet, der eine Pumpe für den Antrieb eines umlaufenden Quecksilberstrahles antreibt. Der Quecksilberstrahl steht mit dem Laststromkreis in Verbindung. Während eines Umlaufs überstreicht er mindestens einen Schaltkontakt und erzeugt somit einen pulsierenden Gleichstrom. Dieser pulsierende Gleichstrom wird einem Transformator zugeführt. Auf der Sekundärseite des Transformators wird bei jedem Ein- und Ausschalten ein positiver oder negativer Spannungspuls, somit also eine Wechselspannung, erzeugt.

1950 durch AEG entwickelt,[1] wurden Turbo-Wechselrichter unter anderem in Eisenbahnwaggons zur Stromversorgung von Leuchtstofflampen aus dem Bordakkumulator eingesetzt. Sie hatten eine höhere Lebensdauer[2] als Zerhacker, einer weiteren frühen Form des Wechselrichters mit stark verschleißenden mechanischen Kontakten. Ab Mitte der 1960er Jahre wurden sie durch elektronische Wechselrichter verdrängt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Klaus Schulz-Hanßen: Die Stellung der Elektroindustrie im Industrialisierungsprozeß, 1970, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche.
  2. Eisenbahntechnische Rundschau, Band 12, 1963: Von 15000 Geräten waren in 10 Jahren nur 0,5 % ausgefallen.

Kategorien: Historisches Elektrogerät | Elektrische Maschine | Unterbrecher

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Turbowechselrichter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.