Turbosatz - LinkFang.de





Turbosatz


Als Turbosatz wird in der Kraftwerkstechnik die Kombination von schnellrotierenden Maschinen bezeichnet, die der eigentlichen Stromerzeugung dienen. Ein Turbosatz besteht in der Regel aus

deren Wellen in manchen Fällen über eine Kupplung verbunden sind. Als Erfinder gilt der Brite Charles Parsons, der in den 1880er-Jahren die nach ihm benannte Parsons-Turbine mit einem Generator kombinierte. Erstmals wurden Turbosätze in der Forth Banks Power Station in Newcastle upon Tyne eingesetzt.[1]

Allgemeines

Die Bezeichnung Turbosatz oder Maschinensatz kann auch allgemein für eine andere Kombinationen einer Turbine mit einer Arbeitsmaschine, beispielsweise mit einer Turbopumpe, verwendet werden.

Dagegen wird sie üblicherweise nicht für langsamlaufende Turbinen wie Wasserturbinen oder Windturbinen verwendet. Der Begriff Turbogenerator (schnelllaufend) entstand im Gegensatz zu den sehr langsam laufenden Kolbendampfmaschinen (typisch 150/min). Turbogeneratoren sind daher in der Regel zweipolig (3000/min bzw. 3600/min), bei sehr großen (Kern)kraftwerkssätzen auch vierpolig (1500/min oder 1800/min). Die Rotoren von Turbogeneratoren sind Vollpolläufer, die aufgrund der beim Betrieb auftretenden Fliehkräfte aus einem massiven Stahlstück gefertigt werden müssen. Für Wasserkraftwerksgeneratoren in Schenkelpol-Bauart wird der Begriff Turbogenerator wegen ihrer geringeren Drehzahl nicht verwendet.

Bei älteren Turbosätzen findet man zusätzlich angekuppelte Erregermaschinen, die den Gleichstrom zum Aufbau des Magnetfelds im Polrad liefern. Das erfolgt heute meistens über Gleichrichter in statischen Erregereinrichtungen. Bei Kombikraftwerken in Einwellenanordnung gehört auch die Gasturbine zum Turbosatz. Bei Mehrwellenanordnung hat jede Gas- und Dampfturbine einen eigenen Turbosatz.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. R. H. Parsons: The Early Days of the Power Station Industry. In: The Journal of Economic History. Vol. 2. Cambridge University Press, 1942, S. 107–108 (Serie 1).

Kategorien: Kraftwerkskomponente | Turbine

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Turbosatz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.