Tullamore - LinkFang.de





Tullamore


Tullamore
irisch  :Tulach Mhór
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Irland (Éire, Ireland)
Provinz: Leinster
County: Offaly
Fläche:
Einwohner: 11.375 (2011)
Bevölkerungsdichte:
Höhe: ca. 73 m ASL
Telefonvorwahl: (+353) 506
Offizielle Website: Tullamore Town Council

Tullamore (irisch Tulach Mhór „Großer Hügel“) ist eine Stadt in der Grafschaft Offaly in der Republik Irland.

Tullamore hat 11.375 Einwohner (Stand: 2011), befindet sich in den irischen Midlands und ist die Hauptstadt der Grafschaft Offaly. Es ist das wirtschaftliche und industrielle Zentrum der Region. Bekannt ist der Ort international insbesondere durch die Whiskeymarke Tullamore Dew. In der Nähe von Tullamore betrieb der irische Rundfunk RTÉ bis zum 24. April 2008 einen auch in Deutschland empfangbaren Mittelwellensender (Sendefrequenz: 567 kHz), dessen 290 Meter hoher Sendemast das höchste Bauwerk in Irland ist.

Geschichte

Tullamore wurde um 1570 als britische Ansiedlung in Irland von der Familie Moore, den späteren Earls of Charleville, gegründet. 1785 kam es zu einer Brandkatastrophe, als ein Heißluftballon nach einer Notlandung Feuer fing. Viele alte Gebäude der Stadt stammen aus der Zeit des Wiederaufbaus. Der Grand Canal verbindet Tullamore seit 1798 mit Dublin. Im selben Jahr wurde auch Charleville Castle fertiggestellt. 1835 wurde Tullamore Hauptstadt der Grafschaft Offaly.

Tullamore Dew

Hauptartikel: Tullamore Dew

Um 1829 errichtete Michael Molloy in Tullamore eine Destillerie, die später in den Besitz der Familie Daly kam. Der Whiskey der Dalys fand guten Absatz auf dem heimischen Markt sowie in England und dem Commonwealth. Der Name Tullamore Dew geht auf die Initialen des späteren Managers der Destillerie, Daniel E. Williams (DEW), zurück und ist heute eine der bekanntesten Marken irischen Whiskeys. Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation in Irland wurde 1954 die Produktion eingestellt und die Marke an John Power & Son in Dublin verkauft. Die Destillerie wurde seitdem nie wieder benutzt und verfiel. Heute erinnern nur noch Reste einzelner Gebäude an die einst bedeutende Industrie in Tullamore. Ein ehemaliges Lagerhaus am Grand Canal wurde im Jahr 2000 zum Tullamore Dew Heritage Center umgebaut. Ein gleichnamiger limitierter Whiskey ist im Fachhandel erhältlich. Tullamore Dew wird heute in der Destillerie in Midleton im County Cork hergestellt und ist als Standard, 10 year old Single Malt oder 12 year old Special Reserve erhältlich.

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Tullamore  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: County Town (Irland) | Whisky

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tullamore (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.