Tuch - LinkFang.de





Tuch


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tuch (Begriffsklärung) aufgeführt.

Tuch (Im Plural: Tuche) ist im Speziellen eine Sammelbezeichnung bzw. Handelsbezeichnung für Gewebe in Leinwand- bzw. Tuch-, Köper- und seltener Atlas- bzw. Satinbindung aus Wollstreichgarn oder aus Kammgarnkette und Streichgarnschuss mit einer Tuchausrüstung (Walken, Streichen, und Zurückschneiden des Flors).[1]

Als Erkennungsmerkmal für Tuch gelten der in Strich liegende Rauflor, das verdeckte Bindungsbild und der edle Glanz. Verarbeitet werden hochgekräuselte Merinowollen oft auch in Mischungen mit Chemiefasern (Polyesterfasern). [2]

Die Tuche werden entweder nach dem Verwendungszweck (z. B. Uniform-Tuch) oder nach der Bindung (z. B. Satin-Tuch) oder nach der Art der Ausrüstung (z. B. Melton-Tuch) bezeichnet.[3]

Eingesetzt werden die Tuche für Anzüge, Kostüme, Mäntel und Jacken.[4]

Allgemeiner Sprachgebrauch

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden konfektionierte Stücke Stoff, unabhängig ihres Materials, als Tuch (Im Plural: Tücher) bezeichnet.[5] Siehe auch; Wischtuch, Handtuch, Kopftuch, Halstuch, Taschentuch Auch wird die Bezeichnung Tuch (im Plural: Tuche) umgangssprachlich oft für jegliche Art Textil benutzt.

Maritim

In der Seemannssprache bezeichnet Tuch das Segeltuch oder die Segel im Allgemeinen.

Liste von Tuchfabriken

Einzelnachweise

  1. Paul-August Koch, Günther Satlow: Großes Textil-Lexikon: Fachlexikon für das gesamte Textilwesen. Bd. L - Z Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1965, S. 517
  2. Thomas Meyer zur Capellen: Lexikon der Gewebe. 3., erweiterte Auflage. Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3-87150-893-4, S.351
  3. Alois Kießling, Max Matthes: Textil - Fachwörterbuch. Fachverlag Schiele & Schön, Berlin 1993, ISBN 3-7949-0546-6; S.386
  4. Fabia Denninger, Elke Giese: Textil- und Modelexikon. Bd. 2, L-Z. 8., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3-87150—848-9, S. 729
  5. Bibliographisches Institut GmbH: Duden - Deutsches Universalwörterbuch, Berlin 2015, ISBN 9783411911714

Literatur

Weblinks

 Wiktionary: Tuch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Flachgewebe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tuch (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.