Triller - LinkFang.de





Triller


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Triller (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Triller (aus italienisch (lautmalerisch) trillo) ist eine Verzierung in der Musik: Über die Dauer der Hauptnote hinweg werden in schnellem Wechsel der notierte Hauptton und der darüber liegende Nebenton (Halbtonschritt oder Ganztonschritt) gespielt.

Die Notation und Spielweise der Triller nach und vor Beginn des 19. Jahrhunderts (Bild oben).

Vor 1800 (rechte Abbildung) beginnt der Triller mit dem oberen Nebenton. Danach (linke Abbildung) beginnt er mit dem Grundton. Notation oft auch ohne die Erweiterungslinie .

Will man ab 1800 einen Triller mit dem Nebenton beginnen, muss man einen kurzen Vorschlag hinzufügen. Eine chromatische Veränderung notiert man über dem Trillerzeichen mit dem Veränderungszeichen oder . Sonst an der Vorschlagsnote. Unten im Bild sieht man die Notation dieser modifizierten Triller und deren Spielweise, obwohl jene je nach Tonart von diesem Beispiel abweichen kann.

Notationspraxis

In der klassischen Musik sollte ein Triller über den Noten notiert werden. Wobei die Kreuztontrillernotation, welche hier ein Kreuz über dem Trillersymbol hat, in der Regel eine Mollterz ergibt. Die Mollterz dort ist der Beginn des Tremolos und der tremoli Notation und sieht im Normalfall dort die übliche Balkenstrichnotation für Tremoli als Notationsform vor.

Verwendung des Trillers

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Besonders reichlich wird der Triller in der Barocken Musik, sowie der Wiener Klassik angewandt. Vor allem in der Epoche der Klassik wird er hier häufig am Ende einer Kadenz eines Solokonzerts eingesetzt.

Praktisch kommen Triller aber in zahlreichen weiteren Musik Genres vor, z.B. auch in neueren Musik-Genres wie Blues oder Rock. Hier sind die Triller aber für gewöhnlich wesentlich kürzer ausgehalten als in der älteren Literatur. Diese kurz ausgehaltenen einmaligen Wechsel zwischen Haupt- und Nebennote nennt man auch Pralltriller (in der Gitarrenmusik würden man hier von einem Hammer-on mit anschließendem Pull-of sprechen).

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Vortragsbezeichnung | Melodielehre | Schriftzeichen (Notenschrift)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Triller (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.