Triklines Kristallsystem - LinkFang.de





Triklines Kristallsystem


Das trikline Kristallsystem gehört zu den sieben Kristallsystemen in der Kristallographie. Es umfasst alle Punktgruppen, die keine Drehachse besitzen. Das Wort triklin bedeutet dreifach geneigt (von altgriechisch τρία tria „drei“ und κλίνειν klinein „neigen“, „beugen“). Dieser Begriff bezieht sich darauf, dass im triklinen Gittersystem alle drei Achsen gegeneinander geneigt sein können. Das trikline Kristallsystem wird auch als anorthisches Kristallsystem bezeichnet und sein Gittersystem wird daher mit a abgekürzt (t hingegen steht für tetragonal).

Punktgruppen

Das trikline Kristallsystem umfasst die Punktgruppen [math] \ 1 [/math] und [math] \bar 1 [/math]. Sie gehören zur triklinen Kristallfamilie und können mit dem triklinen Gittersystem beschrieben werden.

Gittersystem

Das trikline Gittersystem hat die Holoedrie [math] \bar 1 [/math]. Durch die Symmetrieelemente gibt es keine Bedingungen für die Gitterachsen, daher gilt:

  • [math]a\ \ne\ b\ \ne\ c\ [/math]
  • [math]\alpha\ \ne\ \beta\ \ne\ \gamma\ \ne\ 90^\circ[/math]

Die Gittervektoren werden so gewählt, dass gilt: c < a < b und die Winkel α und β stumpfwinklig sind, γ dagegen spitzwinklig ist.

Bravaisgitter

Im Triklinen gibt es eigentlich nur das primitive Bravaisgitter. Trotzdem kommen in der Literatur verschiedene zentrierte Gitter vor.

Übersicht der triklinen Punktgruppen und ihrer physikalischen Eigenschaften

Im triklinen Kristallsystem gibt es in jeder der beiden Punktgruppen genau eine Raumgruppe: [math]\ P 1 [/math] in der Punktgruppe [math]\ 1[/math] bzw. [math] P \bar 1 [/math] in [math]\bar 1 [/math].

Kristallklassen im triklinen Kristallsystem
Kristallklasse Physikalische Eigenschaften Beispiele
Laueklasse Allgemeine Form Schönflies Hermann-Mauguin Hermann/Mauguin-Kurzsymbol Raumgruppennummern Enantiomorph Optische Aktivität Pyroelektrizität Piezoelektrizität
[math] \bar{1} [/math] triklin-pedial C1 [math]\ 1\,[/math] [math]\ 1 \,[/math] 1 + + + + Abelsonit
triklin-pinakoidal Ci (≡ S2) [math]\bar 1\,[/math] [math]\bar 1 \,[/math] 2 Albit

Bei den Angaben zu den physikalischen Eigenschaften bedeutet - aufgrund der Symmetrie verboten und + erlaubt. Über die Größenordnung des Effektes kann aufgrund der Symmetrie keine Aussage getroffen werden. Man kann aber davon ausgehen, dass dieser Effekt nie exakt verschwinden wird.

Weitere triklin kristallisierende chemische Stoffe siehe Kategorie:Triklines Kristallsystem

Kristallformen des triklinen Kristallsystems

Kristallformen des triklinen Kristallsystems am Beispiel von Chalkanthit, Kyanit, Axinit, Rhodonit und Albit.

Literatur


Kategorien: Kristallographie | Triklines Kristallsystem

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Triklines Kristallsystem (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.