Trigonochlamydidae - LinkFang.de





Trigonochlamydidae


Trigonochlamydidae

Systematik
Unterklasse: Orthogastropoda
Überordnung: Heterobranchia
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Überfamilie: Parmacelloidea
Familie: Trigonochlamydidae
Wissenschaftlicher Name
Trigonochlamydidae
P. Hesse, 1886

Die Trigonochlamydidae sind eine Familie der Landlungenschnecken (Stylommatophora). Es sind Nacktschnecken mit einem kleinen rudimentären Gehäuse im Mantelschild. Bei einigen Arten ragt es sogar noch teilweise aus dem Mantel hervor.

Merkmale

Die Tiere sind relativ klein und ausgestreckt meist nur max. 3 cm lang. Der Mantelschild ist mit wenigen Ausnahmen relativ klein und sitzt meist in der Mitte des Rückens des Tieres. Die Sohle des Fußes ist dreigeteilt. Das Gehäuse ist stark rudimentär und vom Mantelschild überdeckt. Bei einer Art ragt das Embryonalgehäuse aus dem Mantel heraus. Der Nukleus (Embryonalgehäuse) ist noch spiralig aufgerollt, dann schließt sich ein kleines Plättchen an, das nur noch teilweise mineralisiert ist. Die Kiefer sind nur rudimentär oder fehlen ganz. Die Radula weist 52 bis 64 Reihen von einspitzigen Zähnen auf; es sind bis zu 56 Zähne pro Querreihe vorhanden.

Lebensweise und Vorkommen

Aufgrund der Radula und der Anatomie des Schlundes wird von den Tieren angenommen, dass sie Fleischfresser sind. Lediglich von der Art Hyrcanolestus armeniacus Simroth ist bekannt, dass sie Regenwürmer jagt. Sie kommen im Kaukasus und in den Gebirgen der Nordtürkei und des Nordiran vor.

Systematik

Die Familie wird von Schileyko (2003) noch in die Unterfamilien Trigonochlamydinae und Selenochlamydinae Likharev & Wiktor, 1980 unterteilt. Hausdorf (1998) nimmt dagegen eine Unterteilung in Trigonochlamydinae und Parmacellillinae Hesse, 1926 vor. Hier werden nur die Gattungen aufgelistet.

Literatur

  • Bernhard Hausdorf: Phylogeny of the Limacoidea sensu lato (Gastropoda: Stylommatophora). In: Journal of Molluscan Studies. 64, London 1998, ISSN 0260-1230 , S. 35–66.
  • Anatolij A. Schileyko: Treatise on Recent Terrestrial Pulmonate Molluscs Part 11 Trigonochlamydidae, Papillodermidae, Vitrinidae, Limacidae, Bielziidae, Agriolimacidae, Boettgerillidae, Camaenidae. Ruthenica. Supplement 2(11). Moskau 2003, ISSN 0136-0027 , S. 1467–1626.
  • Gary Michael Barker: Natural Enemies of Terrestrial Molluscs. CABI, Wallingford, 2004 ISBN 0-85199-319-2.

Weblinks

 Commons: Trigonochlamydidae  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Lungenschnecken | Pulmonata

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Trigonochlamydidae (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.