Tribute-Album - LinkFang.de





Tribute-Album


Ein Tribute-Album ist ein Musikalbum, das ausschließlich Coverversionen von Titeln eines bestimmten Musikers enthält und in der Regel ausschließlich von anderen Musikern eingespielt wurde.

Hintergrund

Mit der Einspielung eines Tribute-Albums drücken die beteiligten Personen ihre Anerkennung (englisch tribute) gegenüber dem ursprünglichen Interpreten aus. Bedingt durch dieses gesonderte Verhältnis zwischen Urheber und Interpret, das von einer eigennützigen Vermarktung eher absehen lässt, werden die mit einem Tribute-Album erzielten Verkaufserlöse häufig für wohltätige Zwecke gespendet.

Die Einführung des Konzepts wird dem Musikproduzenten Hal Willner zugeschrieben, der 1981 zu Ehren des verstorbenen Filmmusik-Komponisten Nino Rota die LP Amarcord Nino Rota konzipierte. Im Anschluss entstanden unter seiner Leitung Tribute an Thelonious Monk, Disney-Cartoons, Kurt Weill, Charles Mingus und Harold Arlen.

Besondere Tribute-Alben

Einige Alben warten mit Besonderheiten auf, die entweder konzeptioneller Art sind oder sich auf die Motivation für die Veröffentlichung beziehen:

  • Alben, die in einem speziellen, gegenüber dem Original deutlich veränderten Stil gehalten sind. Darunter Is It Rolling Bob?: A Reggae Tribute to Bob Dylan und Goth Oddity 2000: A Tribute to David Bowie.
  • Alben, die entgegen der Regel, mehrere Künstler zu beteiligen, nur von einem einzigen Interpreten eingespielt wurden. Great Zeppelin, das Tribute von Great White an Led Zeppelin, oder Wicked Grin, eine Sammlung von Tom-Waits-Songs dargeboten von John Hammond Jr., sind Beispiele dafür.
  • Alben, die aus einer kompletten Neuinterpretation eines auf diese Weise gewürdigten Albums bestehen. So geschehen im Fall von Legacy: A Tribute to Fleetwood Mac's Rumours und Dub Side of the Moon zu Ehren von Pink Floyd und ihrer LP The Dark Side of the Moon.
  • Alben, bei denen die Songtexte des Originals in eine andere Sprache übersetzt wurden, wie bei Tributo a The Cure – Porque no puedo ser tu und Tributo a Queen: Los grandes del rock en Español.
  • Alben, die in der Absicht veröffentlicht wurden, den vorgestellten Musiker bekannter zu machen. Zu nennen wären hier Where the Pyramid Meets the Eye zu Ehren von Roky Erickson, der in Musikerkreisen zwar geschätzt wird, aber darüber hinaus kaum Erfolg hatte, oder das Doppelalbum Orphans of God als Tribute an den Singer-Songwriter Mark Heard.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Tonträgerveröffentlichung | Tribute-Album

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tribute-Album (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.