Tribüne (Zeitung) - LinkFang.de





Tribüne (Zeitung)


Die Tageszeitung Tribüne wurde seit dem 1. Januar 1947 als wöchentliches Organ des Bundesvorstandes des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds herausgegeben.

Vom 2. Januar 1950 bis 1991 erschien die Zeitung fünfmal in der Woche und war damit eine der 39 Tageszeitungen der DDR.

Besondere Bedeutung erlangte die Zeitung während des Aufstandes vom 17. Juni 1953: zum einen war ein Artikel des Gewerkschaftssekretärs Otto Lehmann in der Tribüne unmittelbarer Anlass des Aufstandes. Er schrieb, die vom Politbüro und dem Ministerrat am 9. und 11. Juni beschlossenen Normenerhöhungen seien in vollem Umfang richtig und zu befolgen, zum anderen war sie danach besonders bemüht die Arbeiter anzusprechen: Folgt dem Ruf eurer Gewerkschaftsorganisation zur sofortigen Wiederaufnahme der Arbeit. Das liegt im Interesse jedes Werktätigen, denn nur so kann die Versorgung der Bevölkerung gesichert und verbessert werden.

Bekannter Mitarbeiter war unter anderem Günter Schabowski.

Im Zuge der deutschen Einheit wurde die in Berlin verlegte Tribüne weder an einen westdeutschen Verlag verkauft, noch konnte sie genug Leser finden. Sie wurde im September 1991 endgültig eingestellt. Die Abonnentenkartei übernahm die Neue Zeit.

Chefredakteure

Literatur

  • Barbara Held, Thomas Simeon: Die zweite Stunde Null. Berliner Tageszeitungen nach der Wende (1989–1994). Spiess, Berlin 1994, ISBN 3-89166-181-9.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tribüne (Zeitung) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.