Transparent (Banner) - LinkFang.de





Transparent (Banner)


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Transparente werden auf Demonstrationen oder anderen Massenveranstaltungen benutzt, um plakativ Meinungen kundzutun. Meist bestehen sie aus einem Stück Stoff, das vor oder neben der Demonstration getragen oder mit Hilfe von Stangen über den Köpfen der Demonstranten gehalten wird. Bei unbewegten Demonstrationen wie Mahnwachen und Sitzblockaden werden Transparente auch gerne an Bäumen, Straßenlaternen oder Ampeln usw. befestigt oder zur dauerhaften Meinungsäußerung an Hausfassaden angebracht, was häufig an besetzten Häusern zu sehen ist.

Eng verwandt mit dem politisch motivierten Transparent finden sich auch die Begriffe Spruchband und Banner. Transparente, Spruchbänder und Banner können von Demonstrationsteilnehmern - mehr oder weniger spontan - selbst angefertigt sein. Oft werden sie aber auch vom interessierten Veranstalter beschafft und den Teilnehmern, ggf. nur temporär, zur Verfügung gestellt.

Herkunft

Ursprünglich bezeichnete Transparent ein Leuchtbild, also ein auf durchscheinendem Material aufgetragenes, von hinten erleuchtetes Bild, später dann beleuchtete Werbetafeln und Ähnliches, schließlich ging der Begriff über auf mit Parolen beschriftete Plakate und Banner bei Demonstrationen.[1]

Rechtliches

Deutschland

In einigen Bundesländern (unter anderem Berlin) werden Transparente, die längs des Aufzuges getragen werden (Seitentransparente), durch den Auflagenbescheid fast immer auf maximal 150 Zentimeter Länge begrenzt. Auch das Verknoten von Transparenten oder das Einziehen von Seilen in diese ist meist untersagt. Dies soll den Polizeikräften einen leichteren Zugang zu der Demonstration ermöglichen um gegebenenfalls Straftäter aus der Versammlung heraus festzunehmen.

Weblinks

 Commons: Transparente  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Transparent – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Vgl. Wolfgang Pfeifer (Hg.): Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. Aufl. 1993, s.v., online

Kategorien: Demonstrationsart | Plakattyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Transparent (Banner) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.