Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik - LinkFang.de





Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik


Transkaukasische SFSR
(Закавказская Социалистическая
Федеративная Советская Республика; kurz (ЗСФСР))
(Flagge von 1936) (Details)
Hauptstadt Tiflis
Amtssprache Armenisch, Aserbaidschanisch, Georgisch; Russisch
Staatschef Alexander Mjasnikjan (Armenien), Nariman Narimanow (Aserbaidschan), und Polikarp Mdiwani (Georgien)
Existenzzeitraum 19221936
Fläche 186.100 km²
Währung Rubel
Zeitzone UTC+3 bis +5

Die Transkaukasische Sozialistische Föderale Sowjetrepublik (russisch Закавказская Социалистическая Федеративная Советская Республика (ЗСФСР)) wurde am 13. Dezember 1922 gegründet. Sie entstand aus der Umwandlung der am 12. März 1922 in Tiflis proklamierten Föderativen Union der Transkaukasischen Sozialistischen Sowjetrepubliken, eines Staatenbundes in einen Bundesstaat.

Tiflis wurde zugleich Hauptstadt.

Gründung

Die Aserbaidschanische, die Armenische und die Georgische SSR, die Staaten der Transkaukasischen Föderation von 1918, vereinigten sich zur Föderativen Union der Transkaukasischen Sozialistischen Sowjetrepubliken (auch Föderation Sozialistischer Sowjetrepubliken Transkaukasiens). Diese Föderation war nur eine Zwischenetappe, sodass sich die drei Republiken am 13. Dezember 1922 zur Transkaukasischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (TSFSR) zusammenschlossen.

Am 30. Dezember 1922 wurde die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) von der Russischen SFSR, der Ukrainischen SSR, der Weißrussischen SSR und der Transkaukasischen SFSR gegründet.

Entwicklung

Die Transkaukasische SFSR war ein Verbund der Armenischen SSR, Aserbaidschanischen SSR und Georgischen SSR. Die Abchasische Sozialistische Sowjetrepublik wurde bei der Bildung der TSFSR auf der gleichen Ebene wie der georgische Staat selbst als gleichberechtigter Bestandteil der Föderation behandelt, dieser war seit dem 4. März 1921 eine eigenständige SSR.[1]

Auflösung

Starke Kritik über diese Vereinigung kam von georgischen und aserbaidschanischen Kommunisten, so dass sie am 5. Dezember 1936 auf Betreiben von Beria aufgelöst wurde. Georgien, Armenien und Aserbaidschan wurden als wieder eigenständige Unionsrepubliken in die Sowjetunion aufgenommen, Abchasien wurde in die Georgische SSR eingegliedert.

Einzelnachweise

  1. Munzinger-Archiv, Internationales Handbuch-Zeitarchiv 15/94, Georgien, S. 3.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Transkaukasische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.