Tourismus in Nepal - LinkFang.de





Tourismus in Nepal


Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Nepal ist ein Reiseziel, in Südasien insbesondere für den Trekkingtourismus. Touristische Anziehungspunkte sind daneben die Kulturstätten des Buddhismus und des Hinduismus im Kathmandu-Tal. Das deutsche Auswärtige Amt hat einen Sicherheitshinweis für Nepal herausgegeben (2009) in dem es die Lage als instabil bezeichnet. Von Reisen in das südöstliche Terai rät es ab.[1]

Hauptreisezeiten sind der März/April sowie Oktober/November, die wenigsten Touristen sind im Januar und Juli anzutreffen. Trekker bevorzugen im Allgemeinen den Spätsommer und Herbst, da die Pässe zu dieser Zeit meist schneefrei sind.[2]

Geschichte

Das Land wurde 1951, nach dem Sturz der Rana-Familie, für den Tourismus geöffnet. 1990 betrug die Zahl der Touristen etwa 250.000, die Zahl stieg bis 1999 auf fast 500.000 an.[2] 1995 gab ein durchschnittlicher Tourist 43 US-Dollar pro Tag aus und blieb im Schnitt 11 Nächte.[3] 1999 waren mit 150.000 Besuchern die Europäer die häufigsten Touristen, die Zahl der Inder war fast ebenso hoch. Die beliebtesten Reiseziele sind das Annapurna-Gebiet, der Sagarmatha-Nationalpark und das Langtang Himal.[2] Durch die militärischen Konflikte sank die Zahl der Touristen seit dem Jahr 2000 um bis zu 50 Prozent. Ab etwa 2004 stieg die Zahl der Touristen wieder.[4] Am 1. Januar 2008 wurde ein TIMS Certificate (Trekkers' Information Management System) eingeführt, welches alle Trekker vorweisen müssen und kostenlos bei den TIMS-Stellen des Nepal Tourism Board (NTP) oder der Trekking Agents Association of Nepal (TAAN) erhalten.[1] Nach Plänen der Regierung soll die Zahl der Touristen bis 2020 auf zwei Millionen steigen.[5]

Visa

Um nach Nepal einreisen zu können ist ein Visum erforderlich, das man gegen Gebühr am Flughafen erhält.

Gesundheitsvorsorge

Die für Deutschland übliche Standardvorsorge (Tetanus etc.) einschließlich Hepatitis A sollte ausreichen. Nepal ist malariafrei bis auf den Terai im Süden, wo es ein geringes Malariarisiko gibt. Je nach Jahreszeit sollte jeder hinsichtlich des geringen Risikos und der Nebenwirkungen der Medikamente abwägen, ob man eine Prophylaxe vornimmt.

Eine größere Gefahr ist die Höhenkrankheit, die jedes Jahr einige Todesopfer fordert. Die Gefahr ist bei organisierten Treks wegen des Gruppendrucks, nicht Tage zurückzubleiben, um einiges höher als bei individuellem Trekking. Man höre auf den Körper und steige bei Kopfschmerzen und Unwohlsein herab, und auf jeden Fall nicht hinauf, selbst wenn andere Personen keine Beschwerden haben.

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Unterkunft

Es gibt zahlreiche saubere Unterkünfte zu einem Preis von 5-10 Euro, für westeuropäischen Standard muss mehr bezahlt werden.

Touristische Höhepunkte

Verweise

Weblinks

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Auswärtiges Amt, Nepal - Reise- und Sicherheitshinweis, 21. Febr. 2009 (WebCite (Memento vom 21. Februar 2009 auf WebCite))
  2. 2,0 2,1 2,2 Guckes/Hofmann, Entwicklung des Tourismus in Nepal – Beispiel Annapurna Base Camp Treck über Ghandruk, Werkstattpapiere 12, Institut für Geographie Justus-Liebig-Universität Gießen 2006 (PDF; 1,3 MB) (WebCite (Memento vom 21. Februar 2009 auf WebCite))
  3. Universität Trier, Exkursion nach Nepal 1997 , abgerufen am 21. Febr. 2009 (WebCite (Memento vom 21. Februar 2009 auf WebCite))
  4. Hamburger Abendblatt, Trotz Unruhen Anstieg bei Nepal-Tourismus - Interview mit Honorarkonsul Dr. Peter Breiholdt, 20. Febr. 2004
  5. The Kathmandu Post, Tourism Vision 2020: Target: 2 million tourists, 16. Mai 2009 (WebCite (Memento vom 17. Mai 2009 auf WebCite))

Kategorien: Tourismus nach Staat | Wirtschaft (Nepal)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tourismus in Nepal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.