Tour de France 2004/13. Etappe - LinkFang.de





Tour de France 2004/13. Etappe


Stand nach 13. Etappe
Etappensieger Lance Armstrong 6:04:28 h
Zweiter Ivan Basso +0:00 min
Dritter Georg Totschnig +1:05 min
Gelbes Trikot Thomas Voeckler 58:00:27 h
Zweiter Lance Armstrong +0:22 min
Dritter Ivan Basso +1:39 min
Grünes Trikot Robbie McEwen 210 P.
Zweiter Erik Zabel 201 P.
Dritter Thor Hushovd 195 P.
Gepunktetes Trikot Richard Virenque 128 P.
Zweiter Christophe Moreau 78 P.
Dritter Francisco Mancebo 77 P.
Weißes Trikot Thomas Voeckler 58:00:27 h
Zweiter Sandy Casar +8:29 min
Dritter Wladimir Karpez +14:05 min

Die dreizehnte Etappe ging über 205,5 km von Lannemezan über den Col du Portet-d'Aspet und fünf weitere Berge hinauf zur zweiten Bergankunft auf dem Plateau de Beille.

Gleich nach dem Start kam es zu einem unruhigen Rennverlauf mit vielen Attacken, unter anderem von Richard Virenque. Jedoch wurden sie schnell wieder vom Feld unter Führung der US-Postal-Mannschaft gestellt.

Erst Jens Voigt und Sylvain Chavanel konnten einen stabilen Vorsprung auf das Hauptfeld herausfahren. Michael Rasmussen aus dem Rabobank-Team nahm alleine die Verfolgung auf, konnte jedoch erst nach einiger Zeit aufzuschließen. Nach 110 Kilometern an der Spitze konnte Sylvain Chavanel nicht mehr folgen und musste abreißen lassen.

Auf dem Anstieg zum Col d'Agnes gab es eine Attacke von Francisco Mancebo, die jedoch vom US-Postal-Team ohne Probleme vereitelt wurde.

Auf dem Schlussanstieg kam es zu einem Ausscheidungsfahren, dem Roberto Heras und Jan Ullrich zum Opfer fielen. Zunächst konnten Ivan Basso, Andreas Klöden, Francisco Mancebo und Georg Totschnig mit Armstrong mithalten. Nach einer Tempoverschärfung bildeten sich die Gruppen Armstrong/Basso an der Spitze, dahinter Georg Totschnig und die Gruppe Mancebo/Klöden. Armstrong konnte sich im direkten Sprint gegen Basso durchsetzen. Dritter wurde Georg Totschnig. Die Plätze vier und fünf erreichten Andreas Klöden und Francisco Mancebo. Jan Ullrich erreichte als sechster mit einem Rückstand weit über zwei Minuten das Ziel.

Thomas Voeckler konnte knapp sein Gelbes Trikot behaupten. Er hat jetzt nur noch einen Vorsprung von 22 Sekunden auf den zweitplatzierten Lance Armstrong.

Tyler Hamilton, der zu Beginn der Tour noch als Aspirant auf den Gesamtsieg gesehen wurde, musste das Rennen aufgeben und auch Iban Mayo verlor über eine Viertelstunde.

Zwischensprints

Zwischensprint 1 in Orgibet (77 km)

Erster Sylvain Chavanel, 6 P. und 6 s
Zweiter Mickael Rasmussen, 4 P. und 4 s
Dritter Jens Voigt, 2 P. und 2 s

Zwischensprint 2 in Ornolac (182,5 km)

Erster Jens Voigt, 6 P. und 6 s
Zweiter Mickael Rasmussen, 4 P. und 4 s
Dritter Floyd Landis, 2 P. und 2 s

Bergpreise

Bergpreis 1

Col des Ares, Kategorie 3
Erster Sylvain Chavanel, 4 Punkte
Zweiter Jens Voigt, 3 Punkte
Dritter Mickael Rasmussen, 2 Punkte
Vierter Benjamín Noval, 1 Punkt

Bergpreis 2

Col du Portet-d'Aspet, Kategorie 2
Erster Sylvain Chavanel, 10 Punkte
Zweiter Jens Voigt, 9 Punkte
Dritter Mickael Rasmussen, 8 Punkte
Vierter Richard Virenque, 7 Punkte
Fünfter David Moncoutié, 6 Punkte
Sechster Manuel Beltrán, 5 Punkte

Bergpreis 3

Col de la Core, Kategorie 1
Erster Sylvain Chavanel, 15 Punkte
Zweiter Mickael Rasmussen, 13 Punkte
Dritter Jens Voigt, 11 Punkte
Vierter Richard Virenque, 9 Punkt
Fünfter Christophe Moreau, 8 Punkte
Sechster Francisco Mancebo, 7 Punkte
Siebter Laurant Dufaux, 6 Punkte
Achter Manuel Beltrán, 5 Punkte

Bergpreis 4

Col de Latrape, Kategorie 2
Erster Sylvain Chavanel, 10 Punkte
Zweiter Mickael Rasmussen, 9 Punkte
Dritter Jens Voigt, 8 Punkte
Vierter Richard Virenque, 7 Punkt
Fünfter Paolo Bettini, 6 Punkte
Sechster Christphe Moreau, 5 Punkte

Bergpreis 5

Col d'Agnes, Kategorie 1
Erster Mickael Rasmussen, 15 Punkte
Zweiter Jens Voigt, 13 Punkte
Dritter Sylvain Chavanel, 11 Punkte
Vierter Richard Virenque, 9 Punkt
Fünfter Christophe Moreau, 8 Punkte
Sechster Francisco Mancebo, 7 Punkte
Siebter Floyd Landis, 6 Punkte
Achter Benjamín Noval, 5 Punkte

Bergpreis 6

Port de Lers, Kategorie 3
Erster Mickael Rasmussen, 4 Punkte
Zweiter Jens Voigt, 3 Punkte
Dritter Sylvain Chavanel, 2 Punkte
Vierter Richard Virenque, 1 Punkt

Bergpreis 7

Plateau de Beille, Kategorie HC
Erster Lance Armstrong, 40 Punkte
Zweiter Ivan Basso, 36 Punkte
Dritter Georg Totschnig, 32 Punkte
Vierter Andreas Klöden, 28 Punkte
Fünfter Franciso Mancebo, 24 Punkte
Sechster Jan Ullrich, 20 Punkte
Siebter José Azevedo, 16 Punkte
Achter Christophe Moreau, 14 Punkte
Neunter Pietro Caucchioli, 12 Punkte
Zehnter Gilberto Simoni, 10 Punkte

Kategorien: Tour de France 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tour de France 2004/13. Etappe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.