Tonsillotomie - LinkFang.de





Tonsillotomie


Als Tonsillotomie bezeichnet man die operative Teilentfernung der Gaumenmandel.

Der Eingriff wird vor allem bei Kindern zwischen dem 2. und 8. Lebensjahr durchgeführt und ist eine Alternative zur Tonsillektomie, der vollständigen Entfernung der Gaumenmandel bei erheblicher Tonsillenvergrößerung, die oft mit Behinderung der Atmung, des Schluckens und/oder nächtlichen Atemaussetzern verbunden ist. Sie kann mit unterschiedlichen chirurgischen Instrumenten, wie dem Laser, der monopolaren Nadel, dem Ultraschallmesser, der Schere oder mittels Hochfrequenzablation durchgeführt werden. Der Vorteil gegenüber der Tonsillektomie besteht vor allem in der sehr geringen Nachblutungsrate. Daher wird der Eingriff überwiegend ambulant durchgeführt.

Bei chronischer Tonsillitis (chronische Gaumenmandelentzündung) oder gehäuften akuten Tonsillitiden (rezidivierende Angina tonsillaris) wurde bisher eine Kontraindikation zur Tonsillotomie angesehen, da in der Folge weitere Entzündungen oder narbige Veränderungen an der Resttonsille mit Folge von (gefährlichen) Abszessen angenommen wurden. In diesen Fällen galt die althergebrachte Tonsillektomie mit stationärem Aufenthalt bis zu einer Woche als Therapie der Wahl. Umfangreiche Studien haben jedoch Abszedierungen im verbliebenen Tonsillengewebe nicht als typische Komplikation bestätigen können. Neuerdings wird daher die Erweiterung der Indikationsstellung zur Tonsillotomie im Kindes- und Jugendalter auch bei rezidivierenden und chronischen Tonsillitiden beschrieben. Gemäß der Leitlinien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) zur Therapie entzündlicher Erkrankungen der Gaumenmandeln ist die Tonsillotomie auch ein adäquates Therapieverfahren bei rezidivierender Tonsillitis im Erwachsenenalter. Obwohl Mandelgewebe bei der Tonsillotomie hinterlassen wird, ließ sich eine Reduktion jährlicher Halsschmerzepisoden bei Jugendlichen und Erwachsenen nachweisen, die sich nicht von der Reduktionsrate nach konventioneller Tonsillektomie unterscheidet.

Quelle

Hans Peter Zenner: Praktische Therapie von HNO-Krankheiten. 2. Auflage 2008; Schattauer, Stuttgart

Weblinks

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Therapeutisches Verfahren in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsillotomie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.