Toni Hiebeler - LinkFang.de





Toni Hiebeler


Anton („Toni“) Wolfgang Hiebeler (* 5. März 1930 Schwarzach, Vorarlberg; † 2. November 1984 bei Jesenice, Slowenien) war ein österreichischer Bergsteiger, Publizist mehrerer Alpin-Bücher, Zeitschriftenherausgeber und Alpin-Fotograf.

Leben

Am 28. und 29. Juli 1949 gelang Toni Hiebeler gemeinsam mit Franz Bachmann die Erstbegehung im Schwierigkeitsgrad VI der "Direkten Südwestwand" an der Sulzfluh im Rätikon[1]. Im Jahr 1951 gelangen ihm gemeinsam mit U. Wyß oder F. Filgertshofer fünf Erstbegehungen im Schwierigkeitsgrad IV. und V. an der Pflunspitze (Verwallgruppe). Er durchstieg angeblich 1961 erstmals im Winter die Eiger-Nordwand und war 1963 Wintererstbegeher der Civettanordwestwand. Insgesamt tätigte er mehr als 50 Erstbegehungen.

Hinsichtlich seiner Winter-Erstbegehung der Eigernordwand stellte sich allerdings später heraus, dass er mit seiner Seilschaft zunächst nur bis zum Stollenloch gekommen war und die 'Besteigung' eine Woche später von dort aus fortsetzte, so dass keine Winter-Erstbegehung vorlag[2].

Toni Hiebeler starb bei einem Hubschrauberabsturz und wurde auf dem Westfriedhof in München beigesetzt.

Ehrungen

Alpinistische Leistungen (Auszug)

  • Lyskamm Westgipfel, Erstbegehung der direkten Nordwand 1961
  • Civettanordwestwand, 1963 erste Winterbegehung
  • Eiger Nordpfeiler Erstbegehung 1968
  • Pik Lenin (Pamir), 1969 Erstbegehung der 2000 m hohen Ostwand in neun Tagen
  • Mount Everest, 1971 Teilnehmer einer internationalen Expedition unter Leitung von Norman Dyhrenfurth[3]

Werke

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pause, Walter und Winkler, Jürgen, Im extremen Fels, München 1970, S. 74
  2. http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=43160986&aref=image035/0545/cqsp196118080-P2P-080.pdf&thumb=false
  3. Toni Hiebeler (PDF)


Kategorien: Bergsteiger (Österreich) | Träger des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich | Gestorben 1984 | Geboren 1930 | Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande | Österreicher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Reiseliteratur | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Toni Hiebeler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.