Tomaszów Mazowiecki - LinkFang.de





Tomaszów Mazowiecki


Tomaszów Mazowiecki

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Tomaszów Mazowiecki
Fläche: 41,70 km²
Geographische Lage:
Höhe: 179 m n.p.m.
Einwohner: 64.289
(30. Jun. 2015)[1]
Postleitzahl: 97-200 bis 97-205
Telefonvorwahl: (+48) 44
Kfz-Kennzeichen: ETM
Wirtschaft und Verkehr
Straße: WarschauPrag
Schienenweg: Koluszki–Opoczno
Nächster int. Flughafen: Łódź-Lublinek
Gmina
Gminatyp: Stadtgemeinde
Fläche: 41,70 km²
Einwohner: 64.289
(30. Jun. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 1542 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1016011
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Rafał Zagozdon
Adresse: ul. Polskiej Organizacji Wojskowej 10/16
97-200 Tomaszów Mazowiecki
Webpräsenz: www.tomaszow-maz.pl

Tomaszów Mazowiecki [tɔˈmaʃuf mazɔˈvʲɛtski] ist eine Mittelstadt in Polen in der Woiwodschaft Łódź.

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt liegt 110 km südlich von Warschau und 55 km südöstlich von Łódź. Sie liegt an der E 67, die Warschau mit Prag verbindet.

Geschichte

Eine Siedlung an der Stelle des heutigen Tomaszów Mazowiecki wurde 1788 durch den Grafen Tomasz Ostrowski gegründet, als hier Eisenerz gefunden wurde. In seinem Palast ist heute das städtische Museum untergebracht. 1789 wurde die Siedlung als Kuźnice Tomaszowskie bezeichnet. 1824 erhielt der Ort den Status als Handels- und Industriesiedlung. Das Stadtrecht erhielt der Ort am 6. Juli 1830 als Tomaszów Mazowiecki. Der Anschluss an das Schienennetz erfolgte 1885. Der Ort war einer der wichtigsten Textilproduktionsstandorte neben Łódź.

Vor dem Ersten Weltkrieg lebten dort 40.000 Menschen. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Erlöser-Kirche, welche 1903 als evangelisch-lutherisches Gotteshaus geweiht wurde und vorrangig von den 3.000 deutschstämmigen Bewohnern Tomaszóws und des näheren Umlandes genutzt wurde.

Tomaszów war bis zum Ersten Weltkrieg ein Teil Russisch-Polens. Nach der Wiedererrichtung eines polnischen Staates im Jahre 1919 wurde die Stadt Sitz eines Powiats.

Im Zweiten Weltkrieg fiel die Stadt am 6. September 1939 unter deutsche Besatzung und im Dezember 1940 wurde hier ein Ghetto eingerichtet. Die Rote Armee erreichte Tomaszów Mazowiecki am 18. Januar 1945.[2]

Bildung

Ein Teil der Universität Łódź befindet sich in der Stadt. In der Stadt befindet sich ebenfalls die bekannte Tanzschule Cantinero, welche auf mehrere Erfolge auf nationaler Ebene (polnische Meisterschaften) zurückblicken kann.

Verkehr

Der Bahnhof Tomaszów Mazowiecki, ein Fernverkehrshalt, liegt an der Bahnstrecke Łódź–Dębica und ist Beginn der regulär im Personenverkehr nicht mehr bedienten Bahnstrecke Tomaszów Mazowiecki–Spała und der hier nur noch von Fernzügen genutzten Bahnstrecke Tomaszów Mazowiecki–Radom.

Gemeinde

Zur Landgemeinde Tomaszów Mazowiecki gehören 25 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Cekanów
Chorzęcin
Ciebłowice Duże
Ciebłowice Małe
Dąbrowa
Godaszewice
Jadwigów
Karolinów
Kolonia Zawada
Komorów
Kwiatkówka
Łazisko
Niebrów
Sługocice
Smardzewice
Swolszewice Małe
Świńsko
Tresta
Twarda
Wąwał
Wiaderno
Zaborów Drugi
Zaborów Pierwszy
Zawada

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Cekanów-Kolonia und Jeleń.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Verweise

Weblinks

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.
  2. Tomaszów Mazowiecki Ghetto auf deathcamps.org vom 10. September 2006, abgerufen am 16. März 2015

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tomaszów Mazowiecki (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.