Timo Achenbach - LinkFang.de





Timo Achenbach


Timo Achenbach
Spielerinformationen
Geburtstag 3. September 1982
Geburtsort WittenDeutschland
Größe 185 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1986–1990
1990–1993
1993–1996
1996–2001
TuS Heven
VfL Witten
SG Wattenscheid 09
Borussia Dortmund
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2008
2008–2012
2012–2015
2015–
Borussia Dortmund II
VfB Lübeck (Leihe)
1. FC Köln (Leihe)
SpVgg Greuther Fürth
Alemannia Aachen
SV Sandhausen
KFC Uerdingen 05
66 (6)
32 (3)
32 (1)
74 (3)
122 (3)
86 (1)
25 (1)
Nationalmannschaft

2004
Deutschland U-21
Team 2006
3 (0)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/16

Timo Achenbach (* 3. September 1982 in Witten) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Der gelernte linke Außenverteidiger und Mittelfeldspieler begann seine Karriere in Witten bei TuS Heven. Nachdem er 1990 innerhalb der Stadt zum VfL Witten wechselte und dort drei Jahre spielte, verbrachte er die darauffolgenden drei Jahre in diversen Jugendmannschaften der SG Wattenscheid 09.

Vor Beginn der Saison 1996/97 wechselte er in seinem 14. Lebensjahr zu Borussia Dortmund, wo er in seiner gesamten weiteren Jugendzeit spielte. In der Saison 2002/03 war er in der Dortmunder Amateurmannschaft in der Regionalliga Nord als Oberliga-Aufsteiger eine Saison Stammspieler.

Er wurde in der anschließenden Saison 2003/04 an den Zweitligisten VfB Lübeck für eine Gebühr von 30.000 Euro ausgeliehen. Dort wurde er auf Anhieb Stammspieler, stieg aber am Saisonende in die Regionalliga ab.

Achenbach wurde, nachdem weiterhin mit Borussia Dortmund ein gültiger Vertrag bestand, in der Saison 2004/05 für 50.000 Euro an den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln ausgeliehen. Dort spielte er jeweils zur Hälfte für die Profimannschaft, mit der ihm der Wiederaufstieg gelang, und für die Amateurmannschaft in der Regionalliga Nord.

Nach Abschluss der Saison nutzte Borussia Dortmund seine Option auf eine Verlängerung des Vertrags nicht. Nachdem er in Köln die Saisonvorbereitung absolvierte und im ersten Spiel der Amateurmannschaft noch zum Einsatz kam, wechselte er kurz vor Beginn der Profisaison 2005/06 in die 2. Bundesliga zur SpVgg Greuther Fürth.

In der U-21-Nationalmannschaft wurde Achenbach in drei Länderspielen eingesetzt, sowie einmal im Team 2006, dem 2005 aufgelösten Perspektivteam des DFB.

Sein Vertrag bei Greuther Fürth endete mit Abschluss der Saison 2007/08. Im Mai 2008 verpflichtete ihn Alemannia Aachen für drei Jahre.[1] In der Saison 2008/09 gehörte Achenbach zu den wenigen Spielern der Liga, die alle Meisterschaftsspiele über die volle Spielzeit bestritten. Auch unter dem zur Saison 2010/11 verpflichteten Cheftrainer Peter Hyballa verteidigte Timo Achenbach seinen Stammplatz. In der Saison 2011/12 stieg er mit der Alemannia als Tabellenvorletzter aus der Zweiten Liga ab. Zur Spielzeit 2012/13 wechselte Achenbach zum Zweitligaaufsteiger SV Sandhausen und unterschrieb einen Zweijahresvertrag,[2] der später um ein weiteres Jahr verlängert wurde. Im Sommer 2015 endete sein Engagement in Sandhausen, worauf er beim Oberligisten KFC Uerdingen 05 einen Vertrag bis 2018 unterschrieb.[3]

Erfolge

  • 2005 Aufstieg in die 1. Bundesliga mit dem 1. FC Köln

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alemannia verpflichtet Timo Achenbach. (Memento vom 22. Juni 2008 im Internet Archive) Meldung Alemannia Aachens vom 7. Mai 2008
  2. Achenbach zieht’s in den Hardtwald. kicker.de vom 11. Mai 2012; abgerufen am 4. August 2014.
  3. SV Sandhausen trennt sich vom Teammanager und einem Verteidiger . Rhein-Neckar-Zeitung, 17. Juni 2015, abgerufen am gleichen Tage


Kategorien: Fußballspieler (SpVgg Greuther Fürth) | Fußballspieler (Alemannia Aachen) | Sportler (Witten) | Fußballspieler (SV Sandhausen) | Fußballspieler (1. FC Köln) | Geboren 1982 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Timo Achenbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.