Tilo Braune - LinkFang.de





Tilo Braune


Tilo Braune (* 11. August 1954 in Rochlitz) ist ein deutscher Politiker der SPD.

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur 1973 und dem anschließenden Militärdienst bei der Nationalen Volksarmee der DDR studierte Tilo Braune von 1976 bis 1984 Humanmedizin. Seine Ausbildung zum Facharzt beendete er 1989. Während seines Studiums gehörte er zu den Gründern des Eldenaer Jazz Evenings, für dessen Programmauswahl er lange Jahre verantwortlich war und 2010 für seine Verdienste mit dem Europäischen Kulturpreis geehrt wurde.[1]

Politische Karriere

Tilo Braune trat zum Zeitpunkt der Wende im November 1989 in die SPD (damals SDP) ein. Von 1990 bis 1993 war er Mitglied des SPD-Landesvorstands in Mecklenburg-Vorpommern. Von Juni 1991 bis Oktober 1994 war er Mitglied des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern und von 10. November 1994 bis 26. Oktober 1998 (eine Wahlperiode) Mitglied des Deutschen Bundestages. Er wurde über die Landesliste der SPD in Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Von 1998 bis 2002 war Braune Staatssekretär und Bevollmächtigter des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund. Von 2002 bis 2005 war er Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und zuständig für die Bereiche Bauen, Wohnen und Aufbau Ost.

Braune ist derzeit (2008) einer der beiden Ehrenpräsidenten des Deutschen Tourismusverbands und war bis zum April 2008 Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialdemokraten im Bildungsbereich (AfB). Seit November 2007 ist Braune Geschäftsführer der von dem Hamburger Reeder Peter Krämer gegründeten Hamburger Gesellschaft zur Förderung der Demokratie und des Völkerrechts e.V. und seit dem 22. Juni 2009 Vorsitzender des Trägervereins zur Förderung von Gesundheitstourismus, med in Germany e. V.(Bad Wörishofen). Darüber hinaus ist Braune Mitglied im Vorstand der Vereinigung Gegen Vergessen – Für Demokratie.

Seit dem 4. Oktober 2012 ist Braune als Nachfolger von Ernst Seidel Präsident der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Festspiele MV


Kategorien: Veranstalter (Jazz) | Staatssekretär (Deutschland) | Bundestagsabgeordneter (Mecklenburg-Vorpommern) | Staatssekretär (Mecklenburg-Vorpommern) | Landtagsabgeordneter (Mecklenburg-Vorpommern) | Geboren 1954 | SPD-Mitglied | Politiker (21. Jahrhundert) | Politiker (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tilo Braune (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.